Polizei, Kriminalität

Explosion und Brand in einer Wohnung in Neustrelitz , LK MSE

12.10.2018 - 03:41:31

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Explosion und Brand in einer ...

Neustrelitz - Am 11.10.2018 gegen 20:30 Uhr ereignete sich in einer Wohnung in der Rudower Straße in Neustrelitz eine Explosion. In der Wohnung des 5-stöckigen Mehrfamilienhauses wurde im Wohnzimmer ein Ethanol-Zimmerkamin betrieben, auf diesem befand sich eine Raumerfrischer-Spraydose, welche im Minutentakt Duft absondert. Durch die Hitze des Kamins explodierte die Spraydose und die Fensterverglasung des Zimmers ging zu Bruch. Anschließend gerieten der Fußbodenbelag und ein Hundekörbchen direkt unterhalb des Kamins in Brand. Durch die alarmierten 16 Kameraden der Neustrelitzer Feuerwehr wurde der Brand gelöscht, zuvor hatten alle ca. 25 Hausbewohner des Aufgangs bereits selbstständig ihre Wohnungen verlassen. Der 38 Jahre alt Wohnungseigentümer blieb durch den Vorfall unverletzt, ein weiterer Bewohner in der Wohnung erlitt durch herabfallende Scherben der Fensterscheiben Schnittverletzungen an der Hand und musste ambulant im Krankenhaus Neustrelitz behandelt werden. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und Spuren am Brandort gesichert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 EUR, alle Bewohner konnten sich im Anschluss wieder zurück in ihre Wohnungen begeben.

Im Auftrag Udo Koltermann PHK Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395/5582-2223 Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

@ presseportal.de