Polizei, Kriminalität

Exhibitionist belästigt Radfahrerin in Hermannstein ++ Exhi klopft am Fenster in Sinn ++ Falsche Einfahrt genommen in Herborn ++ Wer fuhr den Lupo in Wetzlar?

11.04.2018 - 10:26:42

Polizei Lahn-Dill / Exhibitionist belästigt Radfahrerin in ...

Dillenburg - Vorfahrt missachtet

Dillenburg: Von der Bismarckstraße nach links in die Rühlstraße in Richtung Krankenhaus bog eine 76-jährige Autofahrerin aus Dietzhölztal am Dienstagnachmittag, gegen 14.20 Uhr, mit ihrem Opel ab. Dabei missachtete sie vermutlich die Vorfahrt einer 26-jährigen Wetzlarerin, die mit ihrem Peugeot die Rühlstraße entlang kam. Durch die Unachtsamkeit kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, bei dem ein Schaden von rund 4500 Euro entstand. Die Autofahrerinnen blieben unverletzt.

*

"Falsche" Einfahrt genommen

Herborn: Auf den Parkplatz eines Supermarktes in der Burger Hauptstraße in Burg wollte ein 61-jähriger Driedorfer am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr fahren. Dabei fand er nicht die richtige Einfahrt, sondern fuhr einige Meter vorher in Richtung des Parkplatzes. Da dieser gegenüber dem Bürgersteig einen halben Meter Höhenunterschied aufweist, blieb der PKW auf der Kante hängen und musste mit einem Schaden von etwa 1500 Euro von einem Abschleppdienst aus der misslichen Lage geborgen werden.

*

Mazda zerkratzt

Herborn: Einen Schaden von rund 1500 Euro richtete ein Unbekannter zwischen 19.30 Uhr und 20.30 Uhr am Samstag an einem roten Mazda an, der auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in der Marburger Straße in Herbornseelbach abgestellt war. Die Reparaturkosten an der zerkratzen Fahrertür werden so hoch ausfallen, da der PKW über eine Sonderlackierung verfügt. Um Hinweise auf den Schadensverursacher bittet die Polizei in Herborn, Tel. 02772-4705.

*

Reh lief weiter

Mittenaar: Zur Absuche nacheinem vermutlich verletzten Reh verständigte die Polizei am Dienstagabend den zuständigen Jagdpächter an der Kreisstraße 59. Zwischen Bellersdorf und Bermoll lief das Tier gegen 18.30 Uhr über die Fahrbahn. Eine 25-jährige Wetzlarerin konnte einen Zusammenstoß mit dem Reh nicht mehr verhindern und erfasste es mit ihrem PKW. Dabei entstand an ihrem Auto ein Schaden von etwa 1500 Euro. Das Reh lief nach der Kollision in den Wald.

*

Exhibitionist vor dem Fenster

Sinn: Als es am Dienstagabend, gegen 22 Uhr, am Fenster eines Wohnhauses in der Beilsteiner Straße klopfte, ging die Hausbewohnerin dem Geräusch auf den Grund. Beim Blick aus dem Fenster sah sie einen Mann, der die Hose herunter gelassen hatte und sich selbst befriedigte. Der Exhibitionist rannte davon, als die Bewohnerin die Tür öffnete. Da sie daraufhin sofort die Polizei informierte und eine gute Personenbeschreibung abgab, konnte eine Streife der Polizeistation Herborn kurz darauf einen Verdächtigen ermitteln, der sich unweit des Tatortes aufhielt. Ein 26-Jähriger aus Sinn steht im Verdacht die Tat begangen zu haben. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizei in Herborn, Tel. 02772-4705-0, in Verbindung zu setzen.

*

Zwei Verletzte - wer fuhr den grünen Lupo?

Wetzlar: Der Fahrer eines grünen Lupo bog am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, von der Friedrich-Silcher-Straße nach rechts in die Herrmannsteiner Straße ein, beachtete dabei aber nicht die Vorfahrt eines dort fahrenden 49-jährigen Wetzlarers mit seinem schwarzen Renault Twingo. Der 49-Jährige ging voll in die Eisen, um einen Zusammenstoß seines Twingo mit dem Lupo zu verhindern, was ihm auch gelang. Durch das vollführte Ausweichmanöver und die Vollbremsung verletzen er und seine 32-jährige Mitfahrerin sich jedoch leicht. Da der Fahrer des Lupo mit LDK-Kennzeichen davon fuhr, sucht die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, nun Zeugen des Beinaheunfalls und bittet um Hinweise auf den Fahrer des grünen Lupo.

*

Exhibitionist belästigt Radfahrerin - Zeugen gesucht

Wetzlar: Wer am Dienstagmittag, gegen 12 Uhr, auf dem Verbindungsweg zwischen der Hermannsteiner Straße und dem Gewerbegebiet Dillfeld in Hermannstein unterwegs war, könnte ein wichtiger Zeuge für die Kriminalpolizei in Wetzlar sein.

An den geschlossenen Schrank am dortigen Bahnübergang, in Höhe der ehemaligen Diskothek Poco, musste der Fahrer eines grauen Kombi anhalten, der im Verdacht steht kurz darauf eine Radfahrerin belästigt zu haben. Nachdem sich die Bahnschranken geöffnet hatten, überholte der Kombifahrer die 55-jährige Wetzlarerin, die mit ihrem Fahrrad zuvor ebenfalls an den Schranken gewartet hatte und nun in Richtung Gewerbegebiet fuhr. Der Fahrer hielt kurz darauf am Fahrbahnrand an, stieg aus und lies seine Hose herunter, so dass die Radfahrerin sein entblößtes Glied sehen konnte. Sie ignorierte den Mann und fuhr weiter. Der Kombifahrer setzte sich danach zurück in seinen PKW und fuhr schließlich davon, als ein anderer Autofahrer sich näherte.

Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, bittet um Hinweise auf den Exhibitionisten und seinen PKW. Beschrieben wird er als etwa 35 Jahre alt, 1.75 bis 1.80m groß, mit normaler Figur, dunklen kurzen Haaren - die seitlich etwas kürzer waren, einer leicht gewellten Locke über der Stirn und einem orientalischen - vermutlich türkischen - Erscheinungsbild. Bekleidet war der Exhibitionist mit einem langärmeligen hellen Hemd und einer dunklen Hose. Bei dem grauen Kombi soll es sich um einen Passat oder Audi älteren Baujahres gehandelt haben, an dem LDK-Kennzeichen angebracht waren.

*

Noch schnell vorbei - passte nicht mehr

Wetzlar: In der Baustelle in Höhe Garbenheim auf der Bundesstraße 49 wollte ein 53-Jähriger aus Aßlar auf der rechten Spur fahrend vermutlich noch schnell an dem LKW vorbei, der sich links neben ihm befand, als die Fahrbahn von zwei auf eine Fahrspur verengt wurde. Dies gelang ihm jedoch nicht mehr gänzlich. Es kam zum seitlichen Kollision zwischen dem VW und der Sattelzugmaschine eines 62-jährigen Fahrers aus Wenden. Dabei entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. Die Fahrzeugführer blieben unverletzt. Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0.

*

Unfall in Niedergirmes

Wetzlar: Ein Schaden von rund 6500 entstand am Montagnachmittag bei einem Unfall im Niedergirmes. Gegen 16.40 Uhr fuhr ein 47-jähriger Marburger mit seinem VW aus einem Seitenarm des Carolinenweges in diesen ein. Dabei hätte er einem 30-jährigen Gießener mit seinem Honda die Vorfahrt gewähren müssen. Da er dies vermutlich nicht tat, kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!