Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Ettenheim, Lahr - Aggressiv und angriffslustig

22.05.2020 - 16:56:55

Polizeipräsidium Offenburg / Ettenheim, Lahr - Aggressiv und ...

Ettenheim - Die Hintergründe einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 28 und 29 Jahre alten Männern am Donnerstagabend im Bereich der Kiesgrube am Apostelsee in Ettenheim, sind noch unklar. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der ältere kurz nach 18 Uhr seinem ein Jahr jüngeren Opfer unvermittelt einen Faustschlag gegen dessen Kopf versetzt haben. Um weiteren Angriffen zu entgehen, habe sich der Geschlagene in Richtung B 3 entfernt und auf dem Gelände eines naheliegenden Angelvereins Schutz gesucht. Hierbei habe er verschiedene mitgeführte Wertgegenstände verloren. Laut Schilderung des 28-Jährigen habe sein Widersacher die Gegenstände an sich genommen und sei anschließend als Mitfahrer in einem Auto der Marke Dodge davongefahren. Rund 90 Minuten später konnte der Wagen nach einem Zeugenhinweise durch Beamte des Polizeireviers Lahr in der Rainer-Haungs-Straße festgestellt werden. Der Verdächtige der begangenen Körperverletzung sowie einer seiner Begleiter zeigten sich bei der erfolgten Personenkontrolle äußerst aggressiv und uneinsichtig. Der 31 Jahre alte Begleiter beleidigte hierbei die polizeilichen Einsatzkräfte und versuchte zu flüchten. Nachdem er eingeholt und gestellt werden konnte, versuchte er nach den Polizisten zu treten und diese umzuwerfen. Ein Polizeibeamter erlitt hierdurch leichte Verletzungen. Den 31-Jährigen erwarten nun Strafanzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. Gegen den 29-Jährigen wird wegen Körperverletzung und Diebstahl ermittelt.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781/21-1211 E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4603864 Polizeipräsidium Offenburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

«Kontraste»-Bericht - Polizist soll Informationen an AfD-Chatgruppe verraten haben. Wenn Dienstgeheimnisse verraten werden, ist das schon problematisch genug. Noch schlimmer wird es, wenn einzelne Mitwisser zu rechtsextremistischen Kreisen gehören könnten. Die Polizei muss mit vielen Informationen sorgfältig umgehen. (Politik, 05.06.2020 - 16:52) weiterlesen...

«Kontraste» - Polizist soll Informationen an AfD-Chatgruppe verraten haben. Wenn Dienstgeheimnisse verraten werden, ist das schon problematisch genug. Noch schlimmer wird es, wenn einzelne Mitwisser zu rechtsextremistischen Kreisen gehören könnten. Die Polizei muss mit vielen Informationen sorgfältig umgehen. (Politik, 05.06.2020 - 16:50) weiterlesen...

Anti-Rassismus-Proteste - NFL-Quarterback Brees entschuldigt sich für seine Aussagen New Orleans - Der Quarterback der New Orleans Saints, Drew Brees, hat sich für seine Kommentare zu Anti-Rassismus-Protesten von Football-Spielern entschuldigt. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 17:14) weiterlesen...

Proteste in den USA - NFL-Quarterback Brees sorgt mit Kommentaren für Empörung. Die Kommentare des sportlich über die Maßen respektierten Quarterbacks der New Orleans Saints stoßen vielen nun sauer auf. Die USA sind aufgewühlt, viele Sportler positionieren sich seit Tagen klar und deutlich gegen Rassismus und teilen ihre eigenen Erfahrungen damit. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 05:14) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Strafe für protestierende Fußballer. Der DFB will auch künftig Anti-Rassismus-Aktionen von Fußballprofis nicht ahnden. Die öffentlichkeitswirksamen Solidaritätsaktionen von Weston McKennie, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Marcus Thuram bleiben sportrechtlich ohne Folgen. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 16:31) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 15:18) weiterlesen...