Polizei, Kriminalität

Essen: Seniorinnen lassen falsche Polizisten eiskalt abblitzen

12.04.2018 - 13:56:40

Polizei Essen / Essen: Seniorinnen lassen falsche Polizisten ...

Essen - 45130 E-Rüttenscheid/45307 E-Leithe: Am gestrigen Mittwoch (11. April) ließen Essener Seniorinnen in den Stadtteilen Rüttenscheid und Leithe falsche Polizisten eiskalt abblitzen. Gegen 17:45 Uhr rief ein angeblicher Polizist bei einer 93 Jahre alten Frau auf der Paulinenstraße an. Die Angerufene fragte er, ob ihre Fenster und Türen verschlossen sind. Die clevere Seniorin durchschaute den fingierten Anruf sofort. Sie legte auf und schaltete die Polizei ein. Über den Anschluss einer 84-Jährigen versuchte es ein Betrüger gegen 21:30 Uhr. Die ältere Dame wohnt auf der Hochfeldstraße. Der Anrufer behauptete Polizeibeamter zu sein. Seine Geschichte: Im Umkreis ihrer Wohnung läuft momentan ein Polizeieinsatz. Polizisten in ziviler Kleidung und in Uniform fahnden nach Einbrechern. Drei konnte die Polizei bereits festnehmen. Bei einem Festgenommenen fanden die Beamten ein Notizbuch. Dort habe man persönliche Daten und teure Eigentümer der Rentnerin notiert. Ein Einschüchterungsversuch, der bei der Frau nicht zog. Auch sie legte prompt auf und gab eine Anzeige auf. Mehrmals wöchentlich berichtet die Polizei Essen/Mülheim an der Ruhr über Trickbetrüger und deren perfiden Maschen. Wie hoch die Dunkelziffer der nicht bekannt gewordenen Fälle ist, vermag niemand zu sagen. Aber das diese Straftaten mit hoher Wahrscheinlichkeit eingedämmt werden, das haben wir wachsamen Geschädigten, aufmerksamen Zeugen und der unermüdlichen Berichterstattung der Medien zu verdanken. / MUe

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!