Polizei, Kriminalität

Essen: Raub aus Kiosk - Kriminalpolizei ermittelt

07.10.2018 - 13:51:36

Polizei Essen / Essen: Raub aus Kiosk - Kriminalpolizei ermittelt

Essen - 45144 E-Frohnhausen: Freitagnacht (5. Oktober) überfielen zwei bislang unbekannte junge Räuber einen Kiosk auf der Busehofstraße, Ecke Kerckhoffstraße. Gegen 23 Uhr betraten die Räuber den Kiosk. Dabei hielt einer der Täter bereits eine schwarze Schusswaffe in der Hand. Der Kioskbetreiber beobachtete die Szenerie auf einer Überwachungskamera, informierte die Polizei und verscheuchte die beiden Männer. Diese flüchteten über die Busehofstraße in Richtung Curtiusstraße. Der Räuber mit der Schusswaffe wird beschrieben als 170 cm groß, zwischen 17 und 18 Jahren alt, von schmaler Statur, deutsches Erscheinungsbild und trug eine schwarze Oberbekleidung mit Kapuze. Er war maskiert mit einem roten Tuch. Zudem trug der junge Mann Handschuhe. Der zweite Täter soll ebenfalls 17 bis 18 Jahre alt sein, auch in etwa 170 cm groß und ebenfalls schmal gebaut. Er hatte eine graue Oberbekleidung mit Kapuze an. Möglicherweise haben Anwohner oder Passanten die beiden Jugendlichen bei der Flucht beobachtet. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen. (ChWi)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

@ presseportal.de