Feuerwehr, Brand

Essen-Nordviertel, Am Freistein, 16.12.2021, 22:53 Uhr - Gestern Abend (16.12.2021) alarmierten Anrufer die Feuerwehr Essen.

17.12.2021 - 09:21:21

FW-E: Rauchmelder rettet 74-jähriger Frau das Leben. Sie erkannten einen Feuerschein in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses, auch das "Piepen" von Rauchwarnmeldern war deutlich zu hören. Beim Eintreffen der Feuerwehr bestätigte sich die Meldung. Anwohner gaben an, dass sich in der Wohnung eine ältere Dame aufhält. Umgehend gingen zwei Trupps über den Treppenraum und über eine tragbare Leiter in die Wohnung. Schnell fand der Trupp im leicht verrauchten Schlafzimmer eine 74-järige Dame. Im Zimmer brannte der Teppich auf einer Fläche von rund einem Quadratmeter und drohte auf Einrichtungsgegenstände überzugreifen. Mit einem Kleinlöschgerät konnte der Entstehungsbrand schnell gelöscht und die Bewohnerin aus der Brandwohnung geführt werden. Sie blieb glücklicherweise unverletzt und konnte nach Abschluss der Lüftungsmaßnahmen zurück in ihre Wohnung. Ohne Rauchmelder und die Aufmerksamkeit der Nachbarn wäre dieser Einsatz sicher nicht so glimpflich abgelaufen. Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen, einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug für rund eine Stunde im Einsatz. Die Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Christoph Riße
Telefon: 0201 12-37025
Fax: 0201 1237921
E-Mail: christoph.risse@feuerwehr.essen.de
http://www.feuerwehr-essen.com/

Original-Content von: Feuerwehr Essen übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4dd98b

@ presseportal.de