Obs, Polizei

Essen: Fotofahndung nach gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr - Wer kennt diese Frau?

18.08.2017 - 14:46:33

Polizei Essen / Essen: Fotofahndung nach gefährlichem Eingriff in ...

Essen - 45327 E-Katernberg: Am Dienstag, 11. Juli gegen 19:25 Uhr, befuhr der Linienbus 170 die Stauderstraße in Fahrtrichtung Borbeck. In dem wenig gefüllten Bus befand sich neben den Fahrer (47) und den Zeugen (24/57/58) eine bislang Unbekannte Frau, die sich im hinteren Bereich aufhielt. Die augenscheinlich stark alkoholisierte und aggressive Frau begab sich kurze Zeit später in Richtung der Fahrerkabine, griff dort unvermittelt ins Lenkrad und Zwang den Fahrer, durch eine Linksbewegung einen weiteren Eingriff zu verhindern. Die kurzfristige Fahrt im Gegenverkehr blieb glücklicherweise folgenlos. Schläge in Richtung des Fahrzeugführers konnten nur durch das Heben des Unterarms abgewehrt werden. An der Haltestelle Rahmstraße stoppte das Fahrzeug und die Täterin flüchtete in Richtung Zollvereinstraße. Die Zeugen gaben an, die Frau bereits des Öfteren in dem Linienbus und in der Umgebung gesehen zu haben. Wahrscheinlich ist sie in dem Bereich wohnhaft. Die Frau wird beschrieben als ca. 35 bis 40 Jahre, zum Zopf gebundene blonde Haare, bekleidet mit blauem T-Shirt und grauer Leggins. Mit der Veröffentlichung der Bilder aus der Überwachungskamera erhofft sich der Ermittler des Verkehrskommissariats nun Hinweise auf die Frau. Um wen handelt es sich? Wo hält sich die Frau auf? Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen genommen. (ChWi)

OTS: Polizei Essen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11562.rss2

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

  http://www.facebook.com/PolizeiEssen

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!