Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Eschede - Trickdiebin erbeutet Bargeld in Bäckereifiliale

26.06.2020 - 13:06:40

Polizeiinspektion Celle / Eschede - Trickdiebin erbeutet Bargeld ...

Celle - Am Donnerstagabend (25.06.2020) hat eine unbekannte Diebin in einer Supermarkt-Bäckerei in der Celler Straße einen dreistelligen Geldbetrag erbeutet. Gegen 19.00 Uhr betrat die Frau den Lebensmittelmarkt und begab sich zu der Bäckereifiliale. Die Unbekannte zeigte dem Angestellten vier 100,- EUR-Scheine, die sie in acht 50,-EUR-Scheine gewechselt haben wollte. Sie übergab dem Verkäufer die größeren Scheine und steckte im Gegenzug die 50-er in ihre Bauchtasche. Gleich darauf gab sie vor, die Scheine wieder zurückzugeben und verlangte ihre großen Scheine zurück. Der Verkäufer hielt ihr die 100-er hin und wollte die 50-er zurücknehmen. In diesem Zuge schnappte sich die Täterin die großen Scheine und verließ schnellen Schrittes mit dem gesamten Geld den Markt. Der Angestellte konnte die Frau nicht mehr einholen. Beschrieben wurde sie als ca. 1,60 m groß, mit blond-braunen Haaren sowie Sommersprossen. Vermutlich war sie in Begleitung eines 30-40 Jahre alten, dunkelhaarigen Mannes mit Tattoos an den Armen. Die Polizei warnt vor der geschilderten Masche, schließt ein weiteres Auftreten des mutmaßlichen Gaunerduos nicht aus und rät daher zu entsprechender Vorsicht. Hinweise nimmt die Polizei in Eschede entgegen unter Telefon 05142/98876-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle - Pressestelle- Birgit Insinger Telefon: 05141-277-104 E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59457/4635244 Polizeiinspektion Celle

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Baden-Württemberg - Mann aus Psychiatrie geflohen und bei Polizeieinsatz getötet. Nun ist einer von ihnen tot. Er soll Polizisten bedroht haben. Zwei Menschen entkommen in Baden-Württemberg aus der Psychiatrie. (Politik, 15.07.2020 - 19:12) weiterlesen...

Polizeiskandal in Hessen - Image-Schaden und Aufklärungs-Druck nach Berliner Drohmails. Auch in Berlin werden die Vorgänge in Hessen genau beobachtet. Der Rücktritt des Landespolizeipräsidenten in Hessen hat nur wenig Druck aus den Ermittlungen zu den «NSU 2.0»-Drohschreiben genommen. (Politik, 15.07.2020 - 16:20) weiterlesen...

Polizeiskandal in Hessen - Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt zu Berliner Drohmails Frankfurt/Berlin - Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat auch die Ermittlungen zu rechtsextremen E-Mails an die Berliner Kabarettistin Idil Baydar und Linkspartei-Politikerinnen in der Hauptstadt übernommen. (Politik, 15.07.2020 - 12:30) weiterlesen...

Verantwortung für Versäumnisse - Hessens Polizeipräsident stürzt über Drohmail-Affäre. Nun muss der oberste Polizist im Land seinen Hut nehmen. Die hessische Polizei steht unter Verdacht, dass es in ihren Reihen ein rechtes Netzwerk gibt. (Politik, 14.07.2020 - 15:38) weiterlesen...

Drohmail-Affäre - Hessens Polizeipräsident tritt zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:26) weiterlesen...

Hessens Polizeipräsident tritt wegen Drohmail-Affäre zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:20) weiterlesen...