Kriminalität, Polizei

Erzhausen / Südhessen - Am Dienstagabend (01.11.) hatten es vier bislang noch unbekannte Diebe auf ein Pedelec abgesehen.

02.11.2022 - 12:21:39

Erzhausen / Südhessen: Zeugen nach Fahrraddiebstahl gesucht / Polizei gibt Tipps für ein sicheres Rad. Die Polizei ermittelt und gibt wertvolle Tipps, wie man sein Rad sichern kann. Vor einem Supermarkt in der Bahnstraße hatte das Quartett das Rad das schwarze Rad der Marke Rayman mit dunkelgrünen ins Visier genommen. Ersten Erkenntnissen zufolge war das Mountainbike mit einem Faltschloss ab- jedoch nicht angeschlossen. Die Tatverdächtigen entwendeten das circa 2.000 Euro teure Velo samt Schloss und flüchteten in Richtung Hessenplatz. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief noch ohne Erfolg.

Einer der Täter soll eine weiße Trainingsjacke und eine schwarze Jogginghose getragen haben, sein Komplize war mit einer grauen Jogginghose und einer schwarzen Trainingsjacke bekleidet. Ein dritter Mittäter hatte schwarze Klamotten an. Zeugen, denen die vier Unbekannten vor der Tat oder bei ihrer Flucht aufgefallen sind, werden gebeten sich unter der Rufnummer 06151/969-0 beim Kommissariat 43 zu melden.

Hochwertige Pedelecs oder E-Bikes sind nicht nur bei Bürgerinnen und Bürgern beliebt, die sich mehr bewegen oder einen Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen. Auch für Kriminelle sind die mehrere Tausend Euro teuren Velos eine lukrative Beute. Die Polizei rät deshalb, für die Sicherung des eigenen Rades bestimmte Punkte zu beachten.

Es ist ratsam, das Fahrrad mit einem oder besser zwei hochwertigen Schlössern zu sichern und an fest verankerten Gegenständen zu befestigen. Unterschiedliche Schließsysteme machen es potentiellen Kriminellen zusätzlich schwer. Auch in Garagen oder Kellern sollte das Zweirad gesichert sein, auch hier sollte es Dieben schwergemacht werden. Ist es nicht möglich, die Fahrräder in einer sicheren Umgebung an einem belebten Abstellort zurückzulassen, so sollte diese zumindest gut beleuchtet und einsehbar sein. Potentielle Zeugen schrecken grundsätzlich ab und vermindern so das Risiko eines Diebstahls. Sollte es dennoch zu einem Diebstahl gekommen sein, können moderne technische Sicherungseinrichtungen, zum Beispiel Alarmanlagen oder Ortungssysteme, nützlich für die Ermittlungen sein. Auch eine Fahrradcodierung hilft der Polizei dabei, sichergestellte Räder den rechtmäßigen Eigentümerinnen oder Eigentümern schnell zuzuordnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151 / 969 - 13200
Mobil: 0173 / 659 6516

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 - 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51c7ef

@ presseportal.de