Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Erneuter Schockanruf in Braunschweig

19.03.2021 - 14:17:18

Polizei Braunschweig / Erneuter Schockanruf in Braunschweig

Braunschweig - Braunschweig, S?dstadt

18.03.2021, 11:40 Uhr bis 15:20 Uhr

Unbekannte erbeuteten durch einen Schockanruf rund 20.000 EUR von einer 92-j?hrigen Rentnerin.

Am Donnerstag kam es zu einem Schockanruf in der S?dstadt. Ein Unbekannter hatte sich zun?chst am Telefon als Sohn einer 92-J?hrigen ausgegeben. Nachdem er einen Ungl?cksfall des Sohnes inszeniert hatte rief anschlie?en eine falsche Polizeibeamtin an. Diese forderte die Rentnerin auf, rund 20.000EUR an eine weitere Person zu ?bergeben. Mit dem Geld solle dem Sohn geholfen werden, damit dieser nicht in das Gef?ngnis komme.

Das Geld hob die Seniorin daraufhin von ihrer Bank ab. Auf dem Weg zum vereinbarten ?bergabeort wurde sie im Dachsweg von einer m?nnlichen Person abgefangen, der ihr den Umschlag mit dem Bargeld abnahm.

Wenig sp?ter rief die Rentnerin ihren echten Sohn an und erkundigte sich nach ihm, hierbei wurde der Betrug aufgedeckt und die Polizei informiert. Beamte des Kriminaldauerdienstes sicherten Spuren und protokollierten die Geschehnisse.

Die Polizei ermittelt nun wegen Trickbetruges. Hierzu bitten wir Zeugen, die Hinweise zu dem Geldabholer machen k?nnen, sich telefonisch unter 0531 476 2516 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

- Ca. 150 cm klein

- Ca. 40 Jahre alt

- Brillentr?ger, rechteckige Brille mit schwarzen Gestell

- Braune Schieberm?tze

- Dunkle Augen

- Dunkle Popline-Jacke

R?ckfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, ?ffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11554/4868454 Polizei Braunschweig

@ presseportal.de