Polizei, Kriminalität

Erneuter Aufruf an Zeugen, sich bitte zu melden

07.03.2017 - 16:46:32

Polizei Düren / Erneuter Aufruf an Zeugen, sich bitte zu melden

Düren - Bereits am Freitag, den 24.02.2017, wurde eine Pressemeldung zu einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr Friedrich-Ebert-Straße veröffentlicht, in der nach möglichen Zeugen des Unfallgeschehens gesucht wurde.

Bislang gingen bei der Polizei leider keine Hinweise ein, die Rückschlüsse auf die flüchtige Unfallverursacherin liefern könnten. Gesucht wird nach wie vor eine Autofahrerin, die gegen 09:10 Uhr des besagten Freitagmorgens von der Schoellerstraße aus kommend in den großen Kreisverkehr einfuhr. Hierbei nahm sie einer aus ihrer Sicht von links kommenden Fahrradfahrerin die Vorfahrt, wobei ihr Wagen den Hinterreifen des Zweirads erfasste. Die Radlerin, eine 47 Jahre alte Frau aus Merzenich, prallte auf die Motorhaube des Pkw, wurde durch die Luft geschleudert und landete schließlich neben der Grünfläche des Kreisels. Sie wurde dabei schwer verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Pkw-Fahrerin setzte ihre Fahrt fort, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen. Sie verließ den Kreisverkehr über die Kölner Landstraße und fuhr davon. Das Alter der Frau wird auf 30 bis 40 Jahre geschätzt. Ihre Haarfarbe ist dunkel. Bei dem Wagen handelt es sich möglicher Weise um einen grauen VW Polo oder einen Opel in vergleichbarer Größe.

Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die am 24.02.2017 den Unfallhergang beobachtet haben, sich zu melden. Auch Hinweise auf Fahrzeuge vom genannten Typ, die im Bereich der Motorhaube Beschädigungen aufweisen, werden entgegen genommen. Der zuständige Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats ist zu Bürodienstzeiten unter der Telefonnummer 02421 949-5222 zu erreichen. Außerhalb dieser Zeiten nimmt die Leitstelle Hinweis unter der Nummer 02421 949-6425 entgegen.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!