Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Erneut Fahrzeuge demoliert

11.09.2019 - 14:26:21

Polizei Eschwege / Erneut Fahrzeuge demoliert

Eschwege - Am 09.09.19 kam es auf einem Mitarbeiterparkplatz einer Klinik in der Hardtstraße in Bad Sooden-Allendorf erneut zu mehreren Sachbeschädigungen an dort geparkte Autos. Zwischen 10:45 Uhr und 11:15 Uhr wurde dort die Frontscheibe eines Opel Astra eingeschlagen, wodurch ein Sachschaden von ca. 1500 EUR entstand. In diesem Zeitraum wurde auch mehrfach gegen die Frontscheibe eines dort geparkten VW Touran geschlagen. Dabei wurde die Frontscheibe total zerstört, wodurch ebenfalls ein Schaden von ca. 1500 EUR entstand. Bei Anzeigenaufnahme durch die Polizeibeamten des Polizeipostens Bad Sooden-Allendorf wurde noch ein weiterer beschädigter Pkw festgestellt. Dabei handelt es sich um einen Fiat Spider, bei dem die Kunststoffheckscheibe aufgeschnitten wurde. Der Schaden wird in diesem Fall mit ca. 1000 EUR angegeben.

Bereits in den vergangenen Wochen kam es zu gleichgelagerten Straftaten. So wurden am 05.09.19 zwei Fahrzeuge auf dem Mitarbeiterparkplatz beschädigt. Auch am 05. Und am 29. Juli 2019 kam es zu je einer Sachbeschädigung, bei dem die Fahrzeuge massiv zerkratzt und beschmiert wurden (Schaden: ca. 7000 EUR.). Die seit längerem andauernden Ermittlungen ergaben nunmehr für die ermittelnden Beamten einen Tatverdacht, der sich gegen einen 67-Jährigen aus Witzenhausen richtet.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de