Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Obs, Polizei

Erneut Arbeiten an der Ostebrücke im Zuge der B 73 in Hechthausen - Pressemeldung der Nieders.

12.06.2019 - 16:21:21

Polizeiinspektion Stade / Erneut Arbeiten an der Ostebrücke im ...

Stade - Aufgrund eines Schadens an der Fahrbahnübergangskonstruktion kam es am Donnerstag, den 06.06.2019, zu einer sofortigen halbseitigen Sperrung der Brücke über die Oste. Der bereits bekannte Schaden sollte ursprünglich zusammen mit der bevorstehenden Verstärkungsmaßnahme beseitigt werden. Eine akute Schadensausbreitung erforderte jedoch eine kurzfristige Umsetzung der Reparatur.

Durch den Einsatz einer Stahlbaufachfirma ist der Fahrbahnübergang am Freitag, 07.06.2019, instand gesetzt worden, sodass der anstehende Reiseverkehr zu Pfingsten die Brücke ungehindert passieren konnte.

Am 17.06.2019 wird eine planmäßige Baumaßnahme an der Ostebrücke Hechthausen beginnen. Im Zuge dieser Maßnahme werden zur Verstärkung der Stahlkonstruktion an der Unterseite der Brücke Diagonalstreben angebracht.

Für die Arbeiten ist eine Bauzeit von ca. sechs Wochen angesetzt. In diesem Zeitraum muss die Brücke für den Straßenverkehr jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit von 09:00 - 12:00 Uhr voll gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke wird von Hemmoor über Osten und Großenwörden bis Himmelpforten ausgeschildert. An den Wochenenden ist die Brücke frei befahrbar.

Fußgänger und Fahrradfahrer können die Brücke jederzeit uneingeschränkt passieren.

Die zeitweise Vollsperrung der Brücke für den Straßenverkehr ist statischen Gründen erforderlich, da die Stahlkonstruktion während der Bauarbeiten zusätzlich geschwächt wird.

Die Arbeiten beginnen in den Vorlandbereichen der Brücke und werden später auch in Brückenmitte mit Hilfe eines Pontos vom Gewässer aus durchgeführt. Hierdurch wird es zu Einschränkungen für den Schiffsverkehr kommen.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade Pressestelle Rainer Bohmbach Telefon: 04141/102-104 E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de