Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Ermittlungen nach Brand in Jugendzentrum

26.03.2020 - 15:51:15

Polizei Mönchengladbach / Ermittlungen nach Brand in Jugendzentrum

Mönchengladbach - Nach einem Brand in einem Jugendzentrum in Mülfort an der Brückenstraße laufen Ermittlungen der Polizei.

Nach ersten Erkenntnissen hatte mindestens ein unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag, 26. März, eine Scheibe der Eingangstür eingeschlagen. Im Gebäude schlug er eine weitere Fensterscheibe zu einem Büro ein, entwendete aus diesem Büro eine Geldkassette und öffnete diese Kassette im Flur. Außerdem legte er in dem Büro den Brand.

Die Tat muss im Zeitraum zwischen Mittwochnachmittag, 17 Uhr, und Donnerstagmorgen, 6.20 Uhr, begangen worden sein. Dann ging die Alarmierung wegen des Brandes ein. Die Feuerwehr war im Einsatz und löschte den Brand. Die Polizei beschlagnahmte und versiegelte den Brandort, nahm den Tatortbefund auf und sicherte Spuren.

An der Gesamtschule Mülfort wurde gegen 6.45 Uhr festgestellt, dass an einem Nebeneingang der Schule die Verglasung einer Tür beschädigt worden ist. Es besteht der Verdacht, dass beide Taten miteinander in Zusammenhang stehen und es sich um ein und denselben oder dieselben Täter handeln könnte.

Die Polizei Mönchengladbach bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 02161-290. (ds)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161-2910222 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4557446 Polizei Mönchengladbach

@ presseportal.de