Polizei, Kriminalität

Ermittler untersucht Brandstelle in Maaslingen

15.02.2018 - 17:01:34

Polizei Minden-Lübbecke / Ermittler untersucht Brandstelle in ...

Petershagen-Maaslingen - Nach dem Wohnhausbrand an der Straße "Vor der Heide" in Maaslingen am Mittwoch hat die Polizei bei ihren Ermittlungen zur Brandursache keine Hinweise für eine vorsätzliche Brandstiftung gefunden.

Den Untersuchungen eines Brandermittlers der Kripo am Donnerstag zufolge, brach das Feuer in einem Raum aus, der ehemals als Wohnzimmer diente. "Vieles spricht dafür, dass ein dort stehender Nachspeicherofen bei der Brandentstehung eine wichtige Rolle spielte", so der Ermittler zum Ergebnis seiner Arbeit. Die zunächst am Mittwoch von der Polizei beschlagnahmte Brandstelle wurde mittlerweile in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder frei gegeben. Den Schaden beziffert die Polizei auf circa 150.000 Euro.

Der Brand war am frühen Nachmittag ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich zwei Bewohner im Haus, die sich rechtzeitig ins Freie begeben hatten.

OTS: Polizei Minden-Lübbecke newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43553 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43553.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!