Obs, Polizei

Ergänzungsmeldung zum Gefahrgutunfall auf der A 64

05.07.2017 - 09:57:04

Polizeipräsidium Trier / Ergänzungsmeldung zum Gefahrgutunfall ...

Trierweiler - Die Aufräumarbeiten nach dem Verkehrsunfall von Dienstagnacht, 4. Juli, auf der A 64 zwischen Luxemburg und Trier unter Beteiligung eines Gefahrguttransporters stehen kurz vor dem Abschluss. Zur Zeit laufen noch Reinigungsarbeiten der Richtungsfahrbahn Trier. Der Verkehr in Richtung Luxemburg läuft seit 05.45 Uhr wieder reibungslos und seit 06.45 Uhr einspurig in Richtung Trier. Während der Bergungsmaßnahmen dürften insgesamt ca. 20 l Pestizide ausgelaufen sein, die durch Feuerwehrkräfte des Gefahrstoffzugs der KV Trier-Saarburg gebunden wurden. Das Umladen des Gefahrguts auf ein anderes Transportfahrzeug sowie die Bergung des stark beschädigten Gefahrguttransporters durch ein Bergungsunternehmen nahm mehrere Stunden in Anspruch. Während die Pkw-Fahrer im Stau vor der Unfallstelle nach ca. 2-3 Stunden Wartezeit unter polizeilicher Aufsicht auf der Autobahn wenden und ihre Fahrt über die Tankanlage Wasserbillig fortsetzen konnten, mussten LKW-Fahrer die Nacht auf der Autobahn verbringen. Der 52-jährige Fahrer des auffahrenden Gefahrguttransporters erlitt bei dem Unfall Beinverletzungen, der 34-jährige Fahrer des anderen Sattelzugs wurde leicht verletzt und konnte nach kurzer Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Der Sachschaden dürfte mindestens 100.000 Euro betragen. Im Zusammenhang mit dem Ereignis waren insgesamt 110 Feuerwehrkräfte, 55 Sanitäts- und Versorgungskräfte des DRK und MHD, 9 Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Schweich , ca. 10 Einsatzkräfte des THW, 10 Polizeikräfte der Autobahnpolizei und der umliegenden Inspektionen eingesetzt.

OTS: Polizeipräsidium Trier newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117701 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117701.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!