Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Erfolgreiche Computerbetrüger

13.01.2020 - 15:41:41

Polizeipräsidium Mainz / Erfolgreiche Computerbetrüger

Stadtgebiet Mainz und Umland - Donnerstag, 09.01.2020, 13:56 Uhr bis Samstag, 11.01.2020, 11:47 Uhr

In letzter Zeit kommt es im Stadtgebiet Mainz und dem nahegelegenen Umland zu vermehrtem Auftreten von Computerbetrügern. Durch fingierte Mails wird durch die Betrüger den Bankkunden vorgetäuscht, dass diese von der Hausbank stammen. Unter dem Vorwand, durch das Klicken auf einen Link eine sogenannte "TAN" für die Freigabe einer Banknachricht zu erzeugen, wird diese "TAN" zum unberechtigten Abbuchen vom Konto des Computernutzers und/oder zum Ausspionieren von Daten genutzt. Mittlerweile liegt der Schaden im mittleren, fünfstelligen Bereich.

Hinweis: Klicken Sie niemals auf den angegeben Link in der übersandten E-Mail. Versuchen Sie stattdessen, die in der E-Mail angegebenen Seiten über die Startseite Ihrer Bank zu erreichen (ohne diese in die Adresszeile einzutippen). Kreditinstitute fordern grundsätzlich keine vertraulichen Daten per E-Mail oder per Telefon oder per Post von Ihnen an. Wenn Sie sich unsicher sind, halten Sie in jedem Fall Rücksprache mit Ihrer Bank. Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gefahren-im-internet/phishing/

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/4490520 Polizeipräsidium Mainz

@ presseportal.de