Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Eppelheim / R-N-K: 25-Jähriger wegen des dringenden Verdachts der schweren räuberischen Erpressung auf Antrag der StA Heidelberg einstweilig untergebracht (vgl.

12.09.2019 - 11:06:58

Polizeipräsidium Mannheim / Eppelheim/R-N-K: 25-Jähriger wegen ...

Eppelheim/Rhein-Neckar-Kreis - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Heidel-berg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg erließ das Amtsgericht Heidelberg einen Unterbringungsbefehl gegen einen 25-jährigen deutschen Staatsangehörigen wegen des dringenden Verdachts der schweren räuberischen Erpressung.

Der Beschuldigte soll im Zustand der Schuldunfähigkeit oder zumindest im Zustand der verminderten Schuldunfähigkeit am 04.09.2019 gegen 10.50 Uhr die Räumlichkeiten einer Tankstelle in der Handelsstraße in Eppelheim betreten und eine Kassiererin unter Vorhalt eines Stuhlbeins zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert haben. Die Kassiererin übergab 50 EUR an den Beschuldigten, woraufhin dieser die Tankstelle verließ.

Nach der Tat konnte der 25-Jährige von einem Zeugen des Überfalls festgehalten und der Polizei übergeben werden.

Der Beschuldigte wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg am 05.09.2019 der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt. Diese ordnete die einstweilige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Christoph Kunkel Telefon: 0621 174-1104 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de