Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Ennepetal- Falsche Enkelin betrügt Ennepetalerin

04.10.2019 - 14:21:50

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis / Ennepetal- Falsche ...

Ennepetal - Am Mittwoch erhielt eine 81-jährige Ennepetalerin einen Anruf einer vermeintlichen Familienangehörigen. Diese gab sich als Frau des Enkels aus. Sie spielte der Ennepetalerin vor, dass sie sich in einer Notlage befände und dringend Bargeld benötige. Die 81-Jährige glaubte der Betrügerin und holte einen fünf stelligen Bargeldbetrag von ihrer Bank ab und telefonierte erneut mit der Betrügerin. Nach weiterer Absprache sollte nun ein Bekannter vorbeikommen, um den Geldbetrag in Empfang zu nehmen. Kurze Zeit später erschien der zweite Betrüger, nahm das Geld und ging. Erst am Abend, als das Opfer ihre Angehörigen selber kontaktierte, fiel der Betrug auf. Die Angehörigen verständigten die Polizei. Der Mann, durch den das Geld abgeholt wurde, wird so beschrieben:

- etwa 35-Jahre alt - dunkle Haare - etwa 170 cm groß - heller Pullover - dunkle Hose - sprach akzentfrei deutsch

Die Polizei rät: Übergeben Sie unbekannten Personen NIEMALS Geld oder Wertsachen. Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen von Ihnen fordert: Besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen nahe stehende Personen.

OTS: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12726 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12726.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis Pressestelle

Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 01525/4765005 Fax: 02336/9166-2199 E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

@ presseportal.de