Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Enkeltrickbetrüger scheitern an der Weitsicht der Senioren

29.07.2020 - 16:22:34

Polizei Wolfsburg / Enkeltrickbetrüger scheitern an der ...

Wolfsburg - Helmstedt, 24.07.2020 - 28.07.2020

Die Polizei Helmstedt registrierte vom vergangenen Wochenende bis Dienstag drei Fälle von sogenannten Enkeltrickbetrügern. Dabei versuchten Unbekannte unter Vorgabe Nichte, Enkel oder anderer Verwandter zu sein, telefonisch die Opfer zur Herausgabe von Bargeld zu verleiten.

Am Freitagmittag sollte eine 92 Jahre alte Rentnerin aus Helmstedt ihrem angeblichen Enkel 11.000 Euro für den Kauf einer Eigentumswohnung geben, am Freitagnachmittag erhielt eine 83 Jahre alte Seniorin aus Schöningen einen Anruf ihres vorgetäuschten Enkelsohnes, der Vorgab, seine Oma besuchen zu wollen. Letztendlich wurde eine 69 Jahre alte Dame aus dem Landkreis Helmstedt am Dienstagvormittag von ihrer angeblichen Nichte telefonisch kontaktiert, die ebenfalls Geld für den Kauf einer Eigentumswohnung benötigte.

In allen Fällen erkannten die Angerufenen die List der Anrufer und beendeten das Telefonat. Kriminalhauptkommissar Paul Schubert von der Polizei lobt das Verhalten der Senioren: "Alle Betroffenen haben richtig gehandelt und sich nicht auf die Forderungen der Anrufer eingelassen. Sie haben das Telefonat abgebrochen und unmittelbar die Polizei benachrichtigt."

Immer wieder kam es in der Vergangenheit zu Trickbetrügereien zum Nachteil älterer Menschen, wobei Unbekannte oftmals hohe Summen an Bargeld ergaunerten. Die Polizei wiederholt immer wieder die Warnung: "Lassen sie sich nicht auf solche Anrufe ein und Hinterfragen bei Verwandten die Echtheit der Anrufe. In Zweifelsfällen informieren sie umgehend die Polizei."

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg Thomas Figge Telefon: +49 (0)5361 4646 204 E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/56520/4665191 Polizei Wolfsburg

@ presseportal.de