Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Einladung Medienvertreter: Weitere Aktionen gegen Taschendiebstahl mit STOAG und Polizei - Nicht locker lassen!

18.11.2019 - 11:26:30

Polizeipräsidium Oberhausen / Einladung Medienvertreter: Weitere ...

Oberhausen - Diebe nutzen das Gedränge, um Beute zu machen! Wie oft müssen wir das noch lesen? Allein im Jahr 2018 schlugen die Diebe über 500-mal in Oberhausen zu. Jetzt sind am Ausstieg der Haltestelle Centro auf der Trasse wieder Banner mit Sicherheitshinweisen installiert worden. Damit werden insbesondere Gäste im Bus- und Bahnverkehr und Centro-Besucher auf mögliche Gefahren von Taschendiebstählen stark frequentierten Orten aufmerksam gemacht. Ab dieser Woche (47. Kalenderwoche) sind auch an den Wochenenden Polizeibeamte des Kommissariats Prävention und ehrenamtliche Seniorensicherheitsberater im Stadtgebiet Oberhausen unterwegs. Insbesondere in der Altstadt, Sterkrade und dem Weihnachtsmarkt am Centro informieren sie die Gäste gemeinsam über die Risiken des Taschendiebstahls und geben praktische Tipps zur Sicherung der mitgeführten Wertgegenstände.

In Kooperation mit den niederländischen Kollegen werden auch Besucher aus den Niederlanden mit speziellen Flyern und Plakaten begleitet. Die STOAG - Stadtwerke Oberhausen GmbH beteiligt sich regelmäßig an Aktionen gegen den Taschendiebstahl. In unregelmäßigen Abständen gibt es auch Sicherheitshinweise auf den Busmonitoren. Die Banner "Augen auf! Tasche zu!" werden vom Leiter der polizeilichen Kriminalprävention Werner Nakot und der Pressesprecherin der STOAG Sabine Müller präsentiert. Am 21. November haben Sie die Gelegenheit sich bei den Teilnehmern des Termins persönlich zu informieren sowie Bildmaterial zu erstellen. Treffpunkt ist um 11:00 Uhr die Bushaltestelle der STOAG auf der Trasse am Centro in Richtung Sterkrade. Interessierte Medienvertreter werden gebeten sich kurz bei der Pressestelle der Polizei Oberhausen bis spätestens Mittwoch, 20.11.2019, 12:00 Uhr anzumelden, pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de, Telefon: 0208 826-2222.

OTS: Polizeipräsidium Oberhausen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/62138 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_62138.rss2

Polizeipräsidium Oberhausen Pressestelle Telefon: 0208/826 22 22 E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de https://oberhausen.polizei.nrw

@ presseportal.de