Polizei, Kriminalität

Einer trug eine "Postbotenjacke" - Zwei Räuber überwältigen Frau (59) und dringen in Haus ein!

17.03.2019 - 16:36:52

Polizei Bochum / Einer trug eine Postbotenjacke - Zwei Räuber ...

Bochum - Am gestrigen 16. März, gegen 10.40 Uhr, ist es an der Nevelstraße in Bochum-Weitmar zu einem Raubdelikt gekommen. Zwei unbekannte Männer verschafften sich gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus einer betagten Seniorin.

Nach bisherigem Ermittlungsstand klingelte zunächst ein Mann an der Haustür - augenscheinlich trug er eine "Postbotenjacke". Eine Pflegekraft (w/59), die sich um die dort lebende ältere Dame kümmert, öffnete die Tür. Plötzlich und unerwartet wurde sie von dem Unbekannten körperlich überwältigt und zu Boden gebracht. Ein zweiter Mann gelangte anschließend ebenfalls ins Haus. Die Männer durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten und Schränke. Diesen Moment nutzte die 59-Jährige und rannte hilferufend auf die Straße.

Unmittelbar danach flüchteten die Räuber aus dem Haus und fuhren nach Zeugenangaben mit einem dunklen Auto in Richtung Schnatstraße davon - vermutlich ohne Beute.

Die unter Schock stehende und verletzte Pflegerin wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Seniorin verblieb unverletzt.

Einer der tatverdächtigen Männer trug eine blau-gelbe Jacke, wie eine "Postbotenjacke". Die andere männliche Person war mit einer dunklen Hose sowie einer blauen Jacke bekleidet und führte eine dunkle Tasche mit.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen: Wer hat die verdächtigen Männer in der Umgebung gesehen, kann die Tatverdächtigen beschreiben oder weitere Angaben zum Fahrzeug machen?

Hinweise nimmt zur Geschäftszeit das Bochumer Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0234 909-4135 oder die Kriminalwache unter -4441 entgegen.

OTS: Polizei Bochum newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Nicole Schüttauf Telefon: 0234 909 1024 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei. Nun ermittelt die Polizei gegen den Schüler. Seit Ende 2018 habe er offizielle Presseberichte der Polizei getwittert. Das Twitter-Profil habe aufgrund eines Polizeiwappens und eines Wappens der Stadt Lohr am Main einem echten Polizeiaccount sehr ähnlich gesehen. Zunächst liefen übliche Ermittlungen zur Löschung des Twitter-Auftritts. Als der Schüler die die Falschnachricht eines bewaffneten Täters in Lohr verbreitete, sorgte die Polizei für eine sofortige Löschung. Lohr am Main - Ein 14 Jahre alter Junge hat sich im Internet als «Polizei Lohr» ausgegeben und Falschnachrichten verbreitet. (Politik, 23.03.2019 - 10:52) weiterlesen...

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...