Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Eine schwerverletzte Person nach Feuer in einem PKW in Laage

04.11.2019 - 21:36:21

Polizeipräsidium Rostock / Eine schwerverletzte Person nach ...

Laage -

Am Montagnachmittag gegen 14:50 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand eines PKW in den Rudolf-Tarnow-Weg nach Bützow gerufen.

Mehrere Zeugen hatten kurz nach dem Halten eines PKW VW ein Feuer im Innenraum bemerkt. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine Person im Fahrzeug. Den Zeugen gelang es, einen 57-jährigen Mann aus dem Fahrzeug zu retten. Durch die eintreffende Feuerwehr wurde der brennende PKW gelöscht. Der aus Rostock stammende Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde in eine Spezialklinik nach Lübeck verbracht.

Die Ursache des Feuers ist bislang noch unklar. Der PKW des Mannes wurde beschlagnahmt. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Auftrag Christian Eckermann Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Rostock, Einsatzleitstelle

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Stefanie Busch Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de