Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Einbrüche - Sachbeschädigung

06.01.2020 - 11:36:36

Polizeipräsidium Osthessen / Einbrüche - Sachbeschädigung

Bad Hersfeld - Rotenburg - Einbruch in Fleischerei

Bad Hersfeld - In der Nacht zu Samstag (04.01.) brachen Unbekannte in eine Fleischerei in der Benno-Schilde-Straße ein. Die Täter brachen eine Tür auf und gelangten so in das Geschäft. Die Diebe stahlen Bargeld im mittleren dreistelligen Euro-Betrag. Durch die Tat entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro.

Versuchter Einbruch in Friseursalon

Bad Hersfeld - Am Freitagabend (03.01.), gegen 21:10 Uhr, versuchten zwei bisher unbekannte Täter in einen Friseursalon in der Klausstraße einzubrechen. Die Täter öffneten gewaltsam eine Hoftür und gelangten so auf die Rückseite des Gebäudes. Hier versuchten sie ein Kellerfenster aufzubrechen, was jedoch misslang. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Es entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro.

Reifen zerstochen

Bad Hersfeld - Im Laufe der Samstagnacht (04.01.) stachen Unbekannte die beiden hinteren Reifen an einem weißen Mercedes mit einem unbekannten spitzen Gegenstand ein. Die Geschädigte hatte ihr Fahrzeug im Bereich der Straße "Neustadt" abgestellt. Es entstand Sachschaden von rund 250 Euro.

Einbruch in Eiscafe

Bad Hersfeld - In der Nacht von Samstag (04.01.) auf Sonntag (05.01.) brachen Unbekannte in ein Eiscafe in der Straße "Linggplatz" ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Cafe. Hier stahlen sie einen niedrigen Bargeldbetrag. Es entstand Sachschaden von circa 90 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter der Telefonnummer 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Stephan Müller Polizeipräsidium Osthessen Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Zentrale Pressestelle Telefon: 0661-105-1010 KHK Möller 0661-105-1011 POK Müller 0661-105-1012 POK Bug

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4484212 Polizeipräsidium Osthessen

@ presseportal.de