Polizei, Kriminalität

Einbrüche in Trinwillershagen und Kenz-Küstrow

29.11.2017 - 14:31:32

Polizeiinspektion Stralsund / Einbrüche in Trinwillershagen und ...

Trinwillershagen/Kenz - Am gestrigen Tag (28.11.2017) wurden den Beamten des Polizeireviers Ribnitz-Damgarten und Barth zwei Tageswohnungseinbrüche gemeldet. In beiden Fällen entstand hoher Sachschaden.

Im Zeitraum von etwa 07:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr des Dienstages verschafften sich ein oder mehrere bisher unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Ahrenshäger Straße in Trinwillershagen. Es wurde das gesamte Haus durchsucht, Schränke geöffnet und Inhalte auf dem Boden verteilt. Der Schaden wird auf mehr als 2.000 Euro geschätzt.

In der Dorfstraße in Kenz gelangten ebenfalls bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus. Sie durchsuchten, offenbar auf der Suche nach Bargeld und Schmuck, alle Räumlichkeiten des Hauses. In diesem Fall beträgt der Sach- und Stehlschaden etwa 3.500 Euro.

Zur Spurensicherung kamen die Beamten des Kriminaldauerdienstes zum Einsatz. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen bittet die Kriminalpolizei um Zeugenhinweise. Wer Angaben zu auffälligen Personen-oder Fahrzeugbewegungen machen kann, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten, wende sich bitte an die Polizei in Barth (038231 / 6720) oder Ribnitz-Damgarten 03821 / 8750.

Über die Möglichkeiten eines effektiven Einbruchschutzes informiert die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Polizeiinspektion Stralsund, auf Wunsch auch direkt vor Ort. Termine für eine kostenlose und unverbindliche Beratung können mit Kriminalhauptkommissar Karsten Block unter der Telefonnummer 03831 245-255 bzw. per Mail karsten.block@polmv.de vereinbart werden.

OTS: Polizeiinspektion Stralsund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108767 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108767.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund Ilka Pflüger Telefon: 03831/245-411 E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!