Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Einbrüche in Trier und Konz

26.11.2019 - 14:31:40

Polizeipräsidium Trier / Einbrüche in Trier und Konz

Trier - Im Zeitraum zwischen Freitag, dem 22. November, und Montag, dem 25. November, versuchten Unbekannte in Firmengebäude in Trier und Konz einzubrechen. In einem Fall konnten die Täter unerkannt mit der Beute entkommen.

Trier, Thyrsusstraße: Im Zeitraum von Freitag bis Montag versuchte der bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters in den Innenraum zu gelangen. Es bleib jedoch beim Versuch, der Unbekannte flüchtete anschließend ohne Beute.

Trier, Im Treff: In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchte ein Unbekannter die beiden Eingangstüren eines Firmengeschäfts aufzuhebeln. Auch hier blieb der Täter erfolglos und entkam ohne Beute.

Konz, Schlesierstraße: Am Montagabend zwischen 19.50 Uhr und 20.05 Uhr verschaffte sich der unbekannte Täter durch gewaltsames Aufdrücken der verschlossenen Eingangstür Zugang zum Gebäude. Dort dursuchte er mehrere Räume und flüchtete anschließend unentdeckt mit seiner Beute.

Ob ein Tatzusammenhang zwischen den genannten Fällen besteht ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die einen der Vorfälle beobachtet oder verdächtige Geräusche wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0651/9779-2290 mit der Kriminalinspektion Trier in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117701/4450876 Polizeipräsidium Trier

@ presseportal.de