Polizei, Kriminalität

Einbrüche in Geschäfts- und Büroräume

06.04.2018 - 16:56:37

Polizei Mönchengladbach / Einbrüche in Geschäfts- und Büroräume

Mönchengladbach - Heute Morgen sind der Polizei mehrere versuchte und vollendete Einbrüche in Geschäfts- und Büroräume, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (06.04.2018) begangen wurden, gemeldet worden. Auf der Süchtelner Straße versuchten Einbrecher es gleich zweimal. Sie hebelten erfolglos an der Haupteingangstür zu einem Konstruktionsbüro und zu Geschäftsraumen einer weiteren Firma. Ebenfalls erfolglos blieb der Versuch, in ein Goldankaufgeschäft auf der Hindenburgstraße einzubrechen, bei welchem die Unbekannten versucht haben, die Eingangstür gewaltsam zu öffnen. In eine Firma auf der Alsstraße brachen die Unbekannten ein, indem sie ein Fensterglas einschlugen. Dann hebelten sie eine Zwischentür zu Büroräumen auf und durchwühlten sämtliche Schränke und Behältnisse. Es wurde ein iPad gestohlen. Ebenfalls durch ein Fenster, an welchem sie hebelten, drangen Einbrecher in das Büro einer Kfz-Werkstatt an der Krefelder Straße ein. Sie erbeuteten ein Laptop sowie eine Kamera und flüchteten unerkannt. In eine Massagepraxis auf der Kaiserstraße brachen Unbekannte ein, indem sie die Eingangstür gewaltsam öffneten. Den ersten Feststellungen nach wurde hier nichts erbeutet. Das Büro eines Bestattungshauses an der Hindenburgstraße betraten unbekannte Täter, nachdem sie eine rückwärtige Tür aufgebrochen haben. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar. Um 05.25 Uhr überraschte der Inhaber eines Massagesalons auf der Alsstraße Einbrecher in seinem Geschäft. Er nahm aus seinen angrenzenden Wohnräumen einen Knall und Taschenlampenlicht wahr. Als er sich durch lautes Rufen bemerkbar machte, flüchteten die Unbekannten unerkannt. Um sich Zutritt zu verschaffen, hatten die Täter zuvor die Haustür und eine weitere Zwischentür aufgehebelt. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02161 290 entgegen. (ha)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20 Fax: 02161/29 20 29 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!