Obs, Polizei

Einbrüche blieben im Versuch stecken

05.07.2017 - 14:51:32

Polizei Düren / Einbrüche blieben im Versuch stecken

Jülich/Düren - Mit jeweils 150 bis 200 Euro Sachschaden und einem Schrecken davon gekommen sind Bewohner in Jülich und Düren. Hier hatten bislang unbekannte Täter versucht, in ihre privaten Räume zu gelangen.

Zunächst meldete sich eine Geschädigte eines freistehenden Einfamilienhauses im Maiglöckchenweg in Lich-Steinstraß. Gegen 10:00 Uhr bemerkte sie die Hebelspuren am Schlafzimmerfenster des Hauses und alarmierte die Polizei. Die einstündige Abwesenheit zwischen 11:15 und 12:15 Uhr am Dienstag nutzen Diebe, um eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hohenzollernstraße in Düren anzugehen. Dazu hebelten die Unbekannten erst die Hauseingangstür auf. Später werkelten sie an der Wohnungstür der Bewohnerin. Das Türblatt wies entsprechende Spuren auf, hielt dem Tun der Täter jedoch Stand.

In beiden Fällen wurde nichts entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter dem Polizeiruf 110 zu melden. Teilen Sie uns mit, wenn Sie verdächtige Personen sehen! Jeder Hinweis wird aufgenommen und es wird ihm nachgegangen!

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!