Kriminalität, Polizei

Einbrüche aus dem Kreisgebiet - Kreis Mettmann - 2301059

16.01.2023 - 16:28:21

Einbrüche aus dem Kreisgebiet - Kreis Mettmann - 2301059. Mettmann - In den vergangenen Tagen registrierte die Polizei folgende Einbrüche im Kreis Mettmann:

Bislang unbekannte Tatverdächtige sind am Freitag (13. Januar 2023) zwischen 17.45 Uhr und 18.30 Uhr in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Preußenstraße in Hösel eingebrochen. Ersten Erkenntnissen zufolge verschafften sich der oder die Tatverdächtigen über die Terrassentüre Zutritt zu der Wohnung und durchwühlten anschließend mehrere Räume. Ob etwas gestohlen wurde und wie hoch der entstandene Sachschaden ist, wird derzeit noch ermittelt.

Im Zeitraum zwischen 8.30 Uhr und 9.40 Uhr haben bislang unbekannte Tatverdächtige am Samstag (14. Januar 2023) eine Wohnungstüre in einem Mehrfamilienhaus an der Jenaer Straße aufgebrochen. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde hochwertiger Schmuck entwendet. Wie hoch der entstandene Gesamtschaden ist, wird derzeit noch ermittelt.

Bislang unbekannte Einbrecher sind im Zeitraum zwischen Donnerstag (12. Januar 2023), 15.15 Uhr, und Freitag (13. Januar 2023), 9 Uhr, in ein Baustellengelände am White-Bear-Lake-Platz eingebrochen. Ersten Erkenntnissen könnten sich der oder die Tatverdächtigen über eine gewaltsam geöffnete Türe Zutritt zum Bauobjekt verschafft haben. Anschließend entwendeten sie mehrere Kabeltrommeln und ein Stromkabel. Wie hoch der entstandene Schaden ist, wird derzeit noch ermittelt.

Durch eine eingeschlagene Balkontür verschafften sich bislang unbekannte Tatverdächtige Zutritt zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Gerhardstraße. Der oder die Einbrecher gelangten am Samstag (14. Januar 2023) zwischen 16 Uhr und 17.45 Uhr in die Wohnung und durchwühlten sie delikttypisch. Ob etwas gestohlen wurde und wie hoch der entstandene Gesamtschaden ist, wird derzeit noch ermittelt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

Bislang unbekannte Einbrecher sind am Samstag (14. Januar 2023) zwischen 16.20 Uhr und 19.50 Uhr in eine Doppelhaushälfte am Brahmsweg eingebrochen. Ersten Erkenntnissen zufolge gelangten der oder die Einbrecher über ein eingeschlagenes Küchenfenster in das Haus. Ob etwas entwendet wurde und wie hoch der entstandene Sachschaden ist, wird derzeit noch ermittelt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

Im Zeitraum zwischen Samstag (14. Januar 2023), 16.40 Uhr, und Sonntag (15. Januar 2023), 00.20 Uhr, sind bislang unbekannte Tatverdächtige in eine Doppelhaushälfte an der Gustav-Freytag-Straße eingebrochen. Ersten Erkenntnissen zufolge schlugen der oder die Täter eine Terrassentüre ein und entwendeten Bargeld. Wie hoch der entstandene Gesamtschaden ist, wird derzeit noch ermittelt.

Zwischen Freitag (13. Januar 2023), 13 Uhr, und Sonntag (15. Januar 2023), 9.50 Uhr, brachen unbekannte Tatverdächtige in ein noch unbewohntes Einfamilienhaus an der Fritz-Reuter-Straße ein. Ersten Erkenntnissen zufolge schlugen sie ein Küchenfenster ein und gelangten so in das Haus. Entwendet wurde nichts.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

Weitere Informationen zum Thema Wohnungseinbruch und Antworten auf die Frage, wie Sie sich effektiv vor Einbrechern schützen können, erfahren Sie auf der Homepage der Kreispolizeibehörde Mettmann unter folgendem Link:

https://mettmann.polizei.nrw/wohnungseinbruch

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52ab60

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Nach Tod von Tyre Nichols: Sechster Polizist entlassen. Nun wurde ein weiterer Beamter suspendiert. Er ist das jüngste Opfer der amerikanischen Polizeigewalt: Tyre Nichols erlag seinen Verletzungen, die ihm mehrere Polizeibeamte zugefügt hatten. (Ausland, 04.02.2023 - 05:29) weiterlesen...

Polizei schließt Gewaltverbrechen bei toter 16-Jähriger aus. Doch die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Tagelang banges Warten und Hoffen, dann die schreckliche Nachricht: Die in Remshalden vermisste 16-Jährige ist tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 14:39) weiterlesen...

Vermisstes 16-jähriges Mädchen ist wohl tot. Unklar bleibt, ob sie Opfer eines Verbrechens wurde. Tagelang banges Warten und Hoffen, nun die schreckliche Nachricht: Die 16-Jährige, die in Remshalden vermisst wurde, ist wohl tot. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 09:34) weiterlesen...

Leichenfund: Vermisste 16-Jährige ist wohl tot. Eine Sonderkommission ermittelt zu den Todesumständen. Ob es sich um das Mädchen handelt, ist noch nicht bestätigt. Bei der Suche nach einer vermissten 16-Jährigen finden Ermittler eine Leiche. (Unterhaltung, 03.02.2023 - 08:46) weiterlesen...

Forderung nach Reformen bei Trauerfeier für Tyre Nichols. Es werden auch politische Forderungen laut. Vizepräsidentin Harris drängt auf Reformen bei der Polizei. Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners Tyre Nichols trauern viele Menschen in den USA. (Ausland, 01.02.2023 - 22:57) weiterlesen...

Serienmorde in Schwäbisch Hall? Polizei äußert sich. Die Polizei im Norden Württembergs schöpft Verdacht, sie ermittelt und durchsucht. Eine Pressekonferenz ist angekündigt. Drei tote Seniorinnen, alle aus derselben Region, alle drei Opfer von Gewalt. (Unterhaltung, 01.02.2023 - 10:13) weiterlesen...