Obs, Polizei

Einbruchskontrollen

26.10.2017 - 15:14:55

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis / Einbruchskontrollen

Arnsberg - Wie bereits berichtet bekämpft die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis die Einbruchskriminalität mit einer Vielzahl von Projekten, Veranstaltungen und polizeilichen Maßnahmen. Am Mittwoch führte die Polizei eine große Kontrollaktion in Arnsberg durch. Über 20 Polizeikräfte kontrollierten im Bereich des Autobahnzubringers in Niedereimer den Fahrzeugverkehr. Hierbei wurden etwa 400 Fahrzeuge gesichtet. Knapp 60 Autos wurden angehalten. Über 75 Personen wurden kontrolliert. Drei Personen mussten anschließend ihr Blut bei der Polizei lassen. Sie stehen im Verdacht ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt zu haben. Kräfte der Kontrollstelle unterstützten die Polizeiwache Meschede bei der Fahndung und anschließenden Festnahme von drei Ladendieben in Bestwig (s.a Pressemitteilung "Ladendiebe verhaftet"). Im Anschluss an die Kontrollstelle verteilten sich die Einsatzkräfte im Kreisgebiet und kontrollierten hier weitere Ausfallstraßen und Wohngebiete. Mit der eingerichteten Ermittlungskommission, einer erhöhten polizeilichen Präsenz in unseren Wohngebieten sowie weiteren Kontrollaktionen wird die Polizei auch weiterhin konsequent gegen Wohnungseinbrecher vorgehen. Die Polizei ist auch auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen und gibt folgende Verhaltensregeln: Achten Sie auf fremde Personen und Fahrzeuge in ihrer Straße. Achten Sie auch auf Ihre Nachbargrundstücke. Bei verdächtigen Beobachtungen informieren Sie den Notruf 110. Hinweise zum Einbruchsschutz gibt es auch im Internet: www.polizei-beratung.de Wir werden Sie auch weiterhin über unsere Maßnahmen informieren!

OTS: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65847 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65847.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!