Polizei, Kriminalität

Einbruchsdiebstahl in einer Firmenhalle in Greifswald

14.03.2019 - 15:51:15

Polizeiinspektion Anklam / Einbruchsdiebstahl in einer ...

Greifswald - Am 14.03.2019 gegen 09:07 Uhr erhielt die Polizei eine Information zu einem Einbruchsdiebstahl, Am Gorzberg, in Greifswald. Nach Auskunft des Mieters, wurde die Halle am gestrigen Abend gegen 19.40 Uhr ordnungsgemäß verschlossen. Heute früh um 09:00 Uhr stellte er den Einbruch fest. Das Rolltor ist gewaltsam geöffnet worden, bei dem das Schließblech zum Teil abgebrochen und der Schließzylinder herausgezogen war. In der Halle stand der Firmentransporter unverschlossen. Aus dem Transporter hatten der/die unbekannten Täter eine Werkzeugkiste mit diversen Akku-Geräten + Zubehör, Kleinwerkzeug, einen Elektrofuchsschwanz und einen Halogenstrahler entwendet. Unter der Hebebühne hat ein schwarzes Krad, der Marke AWO, Baujahr 58 gestanden. Die Kennzeichentafel des Krades wurde abgerissen und lag auf der Motorhaube des daneben stehenden VW Polo. Das Krad wurde entwendet. Weiterhin ist eine Pkw-Felge, ein Kompressor, ein Getriebeheber und ein Laptop mit Auslesegerät entwendet worden. Der Schaden wird auf ca. 11 000 Euro geschätzt.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Einbruch machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeihauptrevier Greifswald, Tel: 03834 540 224, zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Anklam newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108768 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108768.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam Jörg-Peter Käding Telefon: 03971-2513040 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...