Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Einbruch in Wohnhaus - Täter erbeuten Uhren und Schmuck

07.10.2019 - 12:01:58

Polizei Wolfsburg / Einbruch in Wohnhaus - Täter erbeuten Uhren ...

Wolfsburg - Lehre, OT Flechtorf, Immelaagsberg 27.09.2019, 10.00 Uhr - 06.10.2019, 19.30 Uhr

Die gut neuntägige Abwesenheit der Hausbesitzer nutzen Unbekannte aus, um in deren Domizil in der Straße Immelaagsberg einzubrechen. Dabei erbeuteten sie nach ersten Feststellungen Schmuck und Uhren in noch genau festzustellendem Wert. Die genaue Tatzeit lag zwischen Freitagmorgen dem 27. September, 10.00 Uhr und Sonntagabend 19.30 Uhr. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei gelangten die Täter unbemerkt auf das Grundstück und versuchten zunächst ein Fenster gewaltsam zu öffnen. Nachdem sie hier scheiterten, waren sie bei einem weiteren Fenster an der Gebäuderückseite erfolgreicher und stiegen durch dieses ins Innere des Gebäudes ein. Anschließend betraten und durchsuchten sie gründlich jedes Zimmer und erbeuteten Schmuck und Uhren. Danach verließen sie unerkannt den Ort des Geschehens. Wie hoch der angerichtete Gesamtschaden ist, werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben. Die Polizei hofft darauf, dass die Täter oder ihr Fahrzeug von Nachbarn, Passanten oder Hundebesitzern, die mit ihrem Hund Gassi gegangen sind bemerkt wurden. Oftmals stellen Täter ihr Fahrzeug in Seitenstraßen oder angrenzenden Feldwegen ab. Vielleicht ist ein solches Fahrzeug Zeugen aufgefallen. Hinweise nimmt das 2. Fachkommissariat der Polizei in Wolfsburg unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.

OTS: Polizei Wolfsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56520 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56520.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg Thomas Figge Telefon: +49 (0)5361 4646 204 E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de