Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

+++ Einbruch in Juweliergeschäft - Zeugenaufruf +++

29.07.2020 - 11:02:44

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland / +++ Einbruch ...

Oldenburg - Zwei unbekannte Täter sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch während eines Einbruchs in ein Oldenburger Juweliergeschäft gestört worden.

Ein 23-jähriger Zeuge hatte am frühen Mittwochmorgen gegen 3 Uhr aus Richtung des Juweliergeschäfts an der Hauptstraße laute Geräusche vernommen und sofort einen Einbruchsversuch vermutet. Als der Oldenburger sich dem Geschäft näherte, konnte er zwei Männer erkennen, die sich am Schaufenster zu schaffen machten. Der 23-Jährige habe die Männer angesprochen, woraufhin einer der beiden sofort die Flucht ergriff. Der Mann sei über die Fahrbahn gerannt und habe sich dort ein Fahrrad gegriffen. Der zweite Täter habe noch versucht, durch ein Loch im Schaufenster zu greifen, Teile der Auslagen herauszuholen und in einen Rucksack zu stecken. Anschließend sei auch dieser Mann fortgerannt. Dem Zeugen sei es jedoch gelungen, dem Unbekannten zu folgen und ihn nach wenigen Metern zu Boden zu bringen. Unmittelbar darauf sei der Mittäter zurück gekommen und habe dem 23-Jährigen gedroht. Schließlich habe der Zeuge den mutmaßlichen Dieb losgelassen. Die Männer flüchteten in unbekannte Richtung.

Die alarmierten Beamten stellten wenig später fest, dass die beiden Täter gewaltsam ein Loch in die Schaufensterscheibe geschnitten und Goldschmuck entwendet hatten.

Laut Aussage des Zeugen soll es sich bei einem der Täter um einen etwa 1,80 Meter großen und schlanken Mann mit dunklen Haaren gehandelt haben. Er habe einen schwarzen Kapuzenpullover getragen.

Der Mittäter sei 1,90 Meter groß und athletisch gewesen. Er soll ebenfalls dunkel gekleidet gewesen sein; unter anderem habe er ein Basecap und darüber eine Kapuze getragen.

Der 23-Jährige blieb unverletzt; die Polizei hat die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls aufgenommen. Weitere Zeugen können sich beim Zentralen Kriminaldienst unter der Telefonnummer 0441/790-4115 melden. (855377)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland Pressestelle Stephan Klatte Telefon: 0441 790 4004 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/68440/4664562 Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

@ presseportal.de