Polizei, Kriminalität

Einbruch gescheitert: Festnahmen nach Verfolgungsfahrt

09.06.2017 - 11:46:44

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Einbruch gescheitert: ...

Menden - Einbrecher hatten sich heute Morgen, gegen 2.20 Uhr, ein Handygeschäft auf der Hauptstraße zum Ziel gesetzt. Zwei Täter schlugen zur Tatzeit die Fensterscheibe des Geschäfts ein. Hierbei wurden sie durch Passanten gestört. Zwei Zeugen gelang es einen der Täter - ein 17-jähriger Balver - bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der zweite Einbrecher ergriff zu Fuß die Flucht.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen fiel Polizeibeamten auf der Turmstraße ein Mann auf einem Motorrad auf. Beim Erblicken des Streifenwagens ergriff der Fahrer die Flucht. Er flüchtete mit seinem Krad mit hoher Geschwindigkeit durch die Fußgängerzone (Hauptstraße) in Richtung Kolpingstraße. Der Fahrer missachtete die Anhaltezeichen der Beamten. Im Kreuzungsbereich Balver Straße setzte er seine Fahrt in Richtung B7 fort. An der Einmündung zum Zubringer zur B515 / Westtangente bog der Kradfahrer bei Rotlicht nach links ab. Am Ende des Zubringers bog der Flüchtende bei Rotlicht nach rechts auf die B515 in Richtung Lendringsen ab. Bei seinem Versuch in den Bessemer Weg abzubiegen, kam der Fahrer zu Fall. Er rappelte sich auf und rannte zu Fuß in einen Grünstreifen zwischen den Fahrbahnen des Bessemer Wegs und der B515. Hier konnten Polizeibeamte den Mann nach kurzer Verfolgung aufholen und festnehmen.

Das Motorrad wurde sichergestellt. Der flüchtige Fahrer - ein 18-jähriger Balver - war nicht in Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Er steht in dringendem Tatverdacht zuvor gemeinsam mit seinem 17-jährigen Begleiter den versuchten Einbruchdiebstahl begangen zu haben.

Beide wurden zunächst zur Wache verbracht und nach Durchführung aller erforderlichen Maßnahmen entlassen bzw. den Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Ermittlungen dauern an.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!