Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Einbrecher machen keine Pause zum Jahreswechsel

02.01.2020 - 14:21:32

Polizeipräsidium Westpfalz / Einbrecher machen keine Pause zum ...

Kaiserslautern - Einbrecher sind in der Silvesternacht in ein Lokal in der Badweiherstraße eingedrungen. Am Vormittag des Neujahrstages stellten die Betreiber fest, dass unbekannte Täter ein Fenster aufgehebelt haben und in die Räume eingestiegen sind. Sie machten sich an einem verankerten Tresor zu schaffen und brachen die Tür heraus; dabei richteten die Täter großen Schaden am Inventar an. Ihre Beute: ein dreistelliger Bargeldbetrag. Der angerichtete Sachschaden liegt hingegen im vierstelligen Bereich. Zeugen denen an Silvester über Tag oder in der Nacht zum 1. Januar etwas Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 - 2620 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Ein weiterer Einbruch wurde am Neujahrsmorgen aus der Daniel-Häberle-Straße gemeldet. Hier hatten sich Unbekannte über Nacht gewaltsam Zugang zu einem Kellerraum verschafft. Sie öffneten die dort gelagerten Kisten und durchsuchten auch die Regale, nahmen aber - nach den bisherigen Überprüfungen - nichts mit. Auch die zwei abgestellten Fahrräder ließen sie zurück. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses waren auch in der Kanalstraße das Ziel von Einbrechern. Am Nachmittag des Neujahrstages stellten Bewohner fest, dass zwei der Kellerverschläge gewaltsam geöffnet wurden. Ersten Überprüfungen zufolge fehlt allerdings nichts. Offenbar zogen die Eindringlinge mit leeren Händen wieder ab. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4482016 Polizeipräsidium Westpfalz

@ presseportal.de