Obs, Polizei

Einbrecher machen keine Ferien!

11.07.2018 - 10:16:35

Polizei Bonn / Einbrecher machen keine Ferien! - ...

Bonn - Die Sommerferien in Nordrhein-Westfahlen stehen vor der Tür und damit auch die Urlaubszeit. Leerstehende Wohnungen und Häuser sind dann wieder ein beliebtes Ziel von Einbrechern. Permanent geschlossene Rollläden, ein überquellender Briefkasten, eine Abwesenheitsansage auf dem Anrufbeantworter oder auch ein entsprechender Eintrag in sozialen Netzwerken signalisieren Abwesenheit. Unbemerkt können Langfinger so in Ihr Haus oder Ihre Wohnung eindringen. Damit die Rückkehr aus dem wohlverdienten Urlaub nicht zur bösen Überraschung wird, sollten Sie unbedingt auf folgende Punkte achten:

- Schließen Sie alle Fenster und Türen! Nutzen Sie konsequent alle vorhandenen Sicherungen!

- Bitten Sie Ihre Nachbarn oder Verwandte den Briefkasten zu leeren und die Rollläden erst bei Dunkelheit herabzulassen, damit ihr Haus oder Ihre Wohnung nicht unbewohnt wirkt. Nutzen Sie Zeitschaltuhren für die Rollläden, ein Radio oder die Beleuchtung.

- Einstiegshilfen wie Leitern, Mülltonnen, oder Gartenmöbel sollten Sie vor Urlaubsantritt ein- oder anschließen

- Deponieren Sie keine Hausschlüssel auf Ihrem Grundstück: Die Verstecke unter der Fußmatte oder im Blumentopf sind auch Einbrechern bekannt.

- Verzichten Sie auf öffentliche Urlaubsschnappschüsse in den sozialen Medien. Auch hier sind Einbrecher unterwegs, denn wer gerade in der Sonne liegt, kann nicht gleichzeitig sein Haus hüten.

- Vermeiden Sie allzu gut sichtbare Kofferanhänger: Einbrecher erkennen am Flughafen oder an Bahnhöfen anhand leicht lesbarer Kofferanhänger, wo sich der nächste Einbruch lohnen könnte. Nutzen Sie zu klappbare Kofferanhänger.

- Sichern Sie Ihre Wertsachen: Sparbücher, Scheckkarten, Schmuck oder andere Wertgegenstände sollten niemals offen herumliegen. Nutzen Sie einen Tresor oder ein Bankschließfach.

Zudem appelliert die Bonner Polizei: Melden Sie verdächtige Wahrnehmungen umgehend über den Notruf 110!

OTS: Polizei Bonn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7304 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7304.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23 Fax: 0228-151202 https://bonn.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de