Polizei, Kriminalität

Einbrecher in Weitmar gestört, Airbrush-Pistolen, Uhren, ein Sparbuch und Schmuck weg - Zeugen gesucht!

18.12.2017 - 17:06:50

Polizei Bochum / Einbrecher in Weitmar gestört, ...

Bochum - Gerade als sie die Haustür eines Einfamilienhauses aufhebeln wollten, wurden zwei Einbrecher am 16. Dezember in Bochum-Weitmar gestört. So geschehen gegen 13.15 Uhr an der Straße "Auf der Krücke", wo ein Spaziergänger die Kriminellen bemerkte und kurze Zeit später die Polizei anrief. Leider wurden die Ganoven im Rahmen einer sofortigen Fahndung nicht mehr angetroffen, da sie ebenfalls den Zeugen bemerkt hatten. Einen der noch Unbekannten, der sich mit osteuropäischen Dialekt mit seinem Kompagnon verständigte, konnte der Spaziergänger beschreiben: kurze, blonde Haare, ungefähr 180 cm groß und von normaler Statur, schwarze Trainingshose und schwarzer Kapuzenpullover mit hellen Kordeln und heller Aufschrift.

Airbrush-Pistolen mit Zubehör, Bargeld sowie ein Sparbuch - das ist die Beute nach einem Wohnungseinbruch vom 15. Dezember an der Josephinenstraße in Bochum-Grumme. Dort waren Kriminelle in den Hausflur gelangt und hatten das Schloss einer Wohnungseingangstür beschädigt. Wer kann Angaben machen? (11.05 bis 19.10 Uhr).

An der Amtsstraße in Bochum-Hamme, vis a vis des Amtsplatzes, hebelten Einbrecher am 16. Dezember eine Wohnungseingangstür auf. Nach ersten Erkenntnissen besteht die Beute aus Modeschmuck und vier Armbanduhren (17 bis 19.45 Uhr).

Darüber hinaus wurde ein weiterer Einbrecher am 16. Dezember an der Surkenstraße in Bochum-Stiepel bemerkt. Als die Wohnungsinhaberin gegen 00.50 Uhr durch laute Geräusche wach wurde und an das Fenster klopfte, nahm der noch Unbekannte Reißaus. Zurück blieben Hebel- und eine Fußabdruckspur. Der Einbrecher wird auf 160 cm Körpergröße bei normaler Statur geschätzt, trug eine dunkle Mütze sowie eine dunkle Jacke und führte einen Rucksack mit sich.

Ohne Diebesgut (erste Erkenntnisse) flüchteten Kriminelle am 15. Dezember von der Karl-Friedrich-Straße, der Weitmarer Straße sowie der Schloßstraße in Bochum-Weitmar, der Floßkuhlstraße in Stiepel und der Heinrich-König-Straße (südlich der Bergwerksstraße).

Das Bochumer Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234/909-4135 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.

OTS: Polizei Bochum newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle Thomas Kaster Telefon: 0234 909 1025 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!