Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Einbr?che in vier Boote

21.04.2021 - 12:22:30

Polizeiinspektion Anklam / Einbr?che in vier Boote

Greifswald - Am gestrigen Tag (20. April 2021) wurden der Greifswalder Polizei gleich vier Einbruchsdiebst?hle in Boote gemeldet. Ein Einbruch ereignete sich in der Zeit vom 18. April, ca. 14.00 Uhr, bis zum 20. April, 11.15 Uhr, an einem Schiff an der Hafenstra?e in Greifswald. Die unbekannten T?ter verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Schiffsinneren und entwendeten Werkzeug, elektrische Ger?te und verschiedene Einrichtungsgegenst?nde im Gesamtwert von etwa 800 Euro. Daneben entstand ein Sachschaden von 150 Euro. Im Rahmen der weiteren Tatortarbeit und Befragung umliegender Schiffseigent?mer wurde zudem bekannt, dass aus einem weiteren Schiff eine Rettungsinsel im Wert von 1.600 Euro gestohlen worden ist. Zur Tatzeit k?nnen keine genauen Angaben gemacht werden. Der Diebstahl ereignete sich vermutlich im Laufe der vergangenen f?nf Wochen.

Wenig sp?ter wurde der Polizei ein weiterer Einbruch in eine Segelyacht in Gristow am Hafen gemeldet. Hier sind unbekannte T?ter in der Zeit vom 19. April, 19.30 Uhr, bis zum 20. April 2021, 12.50 Uhr, in die Yacht gestiegen, verursachten einen Sachschaden in H?he von 1.000 Euro und entwendeten elektronische Ger?te im Wert von etwa 500 Euro. Auch in Gristow wurde w?hrend der Anzeigenaufnahme vor Ort bekannt, dass die T?ter in ein weiteres Boot, welches mit einem Trailer auf dem Land stand, gestiegen sind. Aus dem Motorboot wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts gestohlen

In allen F?llen hat der Kriminaldauerdienst die Tatortarbeit ?bernommen und Spuren gesichert. Die Polizei bittet um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeihauptrevier Greifswald unter 03834 540-224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam Pressestelle Katrin Kleedehn Telefon: 039712513040 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108768/4894802 Polizeiinspektion Anklam

@ presseportal.de