Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Einbr?che bleiben im Versuch stecken - Zeugen gesucht

17.11.2020 - 16:17:20

Polizei Duisburg / Einbr?che bleiben im Versuch stecken - Zeugen ...

Duisburg - In Duissern, in der Altstadt und im Dellviertel waren am Montag (16. November) Einbrecher unterwegs. Bei allen drei Taten blieb es beim Versuch. Trotzdem hat das zust?ndige Kriminalkommissariat 14 die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. Auch ein versuchter Einbruch ist eine Straftat.

So haben am fr?hen Montagmorgen (gegen 3:20 Uhr) Unbekannte versucht, die Terrassent?r eines Einfamilienhauses an der Tonstra?e in Duissern aufzuhebeln. Die Bewohner waren durch die lauten Ger?usche geweckt worden und hatten die Polizei gerufen. Ihnen war auf der Terrassen ein zerbrochener Blumenk?bel aufgefallen. Zudem war ein etwa 1,70 Meter gro?er Radfahrer zur Tatzeit auf der Tonstra?e unterwegs. Der schlanke Mann, der dunkle Kleidung sowie einen schwarz-wei?en Fahrradhelm trug und ein Gartenwerkzeug in der Hand hatte, k?nnte der T?ter oder ein wichtiger Zeuge sein. Er fuhr, bevor Polizei eintraf, davon.

Auch in der Zeit von 12 bis 16:30 Uhr blieb es auf der Tiergartenstra?e im Dellviertel bei einem versuchten Einbruch. Die 67-j?hrige Mieterin hatte bei ihrer R?ckkehr Hebelmarken an der Haust?r des Mehrfamilienhauses festgestellt und die Polizei verst?ndigt.

Ebenfalls Hebelmarken wurden auch in der Br?derstra?e in der Altstadt an der Haust?r eines Einfamilienhauses entdeckt. Hier sucht die Kripo Zeugen, die Nacht von Sonntag (15. November, 19 Uhr) auf Montag (16. November, 9:30 Uhr) verd?chtige Personen beobachtet haben.

Zeugen wenden sich bitte telefonisch unter der Rufnummer 0203 2800 an das zust?ndige Kriminalkommissariat 14.

Die Experten von der kriminaltechnischen Pr?vention informieren au?erdem kostenlos und unverbindlich rund um das Thema Einbruchsschutz. Von der sicheren T?r bis zum sicheren Fenster ber?t das Team die Dusiburger Bev?lkerung. Sie sind telefonisch unter der Rufnummer 0203 280 4254 erreichbar. Infos gibt es auch im Internet unter https://duisburg.polizei.nrw/kriminalpraevention-9.

Journalisten wenden sich mit R?ckfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizei Duisburg Telefon: +49 (0)203 280-1041, -1045, -1046, -1047 Fax: 0203/2801049 E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de https://duisburg.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4765976 Polizei Duisburg

@ presseportal.de