Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Ein Wochenende, drei Straftaten, sechs Tatverd?chtige

22.03.2021 - 16:02:30

Polizeiinspektion Rostock / Ein Wochenende, drei Straftaten, ...

Rostock - Am letzten Wochenende stellte die Rostocker Polizei insgesamt sechs Tatverd?chtige fest, die in drei unterschiedlichen Straftaten beteiligt waren.

In einem Fall fiel am 20. M?rz 2021, 13.40 Uhr einer Funkstreifenwagenbesatzung eine Frau auf, die mit einem Fahrrad auf den Schultern die Erich-Schlesinger-Stra?e ?berquerte. Dieses Fahrrad war durch den Rahmen und das Hinterrad mit einem dicken Kettenschloss gesichert. Sie wurde einer Kontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass das Fahrrad vor zweieinhalb Jahren als gestohlen gemeldet wurde. Bei der Frau handelt es sich um eine 38-j?hrige Polin, die bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten und seit Januar 2021 durch das Amtsgericht Rostock zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten/-innen mehrere Werkzeuge fest, u. a. Bolzenschneider, Multitool, Sechskantschl?ssel, Brief?ffner, Nagelschere, Teppichmesserklinge. Dar?ber hinaus wurden diverse bet?ubungsmittel?hnliche Substanzen aufgefunden. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamin, Methamphetamin, Ketamin und Kokain. Nach einer vorl?ufigen Festnahme und der Vorstellung beim Rostocker Amtsgericht wurde die Frau in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Ein anderer Sachverhalt trug sich am 22. M?rz 2021, 01.45 Uhr zu. Eine Anruferin teilte der Polizei mit, dass zwei M?nner auf eine Schaufensterscheibe im Barnstorfer Weg einwirkten und gab Personenbeschreibungen an. Die eingetroffenen Polizeibeamten/-innen sahen die besch?digte Scheibe und begaben sich sofort auf die Suche nach den Tatverd?chtigen. Im Nahbereich stellten sie zwei 14-j?hrige Deutsche fest. Weitere am Einsatz beteiligte Polizeibeamte/-innen stellten zudem einen 13-j?hrigen Deutschen fest, der sich in der N?he versteckt hielt. Alle drei Personen wurden in das Polizeihauptrevier gebracht. Der Kriminaldauerdienst nahm die Spurensicherung am Tatort und sich anschlie?ende Ermittlungen vor. Beweismaterial wurde sichergestellt. Am Schaufenster entstand ein Sachschaden in H?he von ca. 2000 Euro. Eine entsprechende Mitteilung an das zust?ndige Jugendamt und eine Strafanzeige bez?glich des versuchten besonders schweren Fall des Diebstahls wurden seitens der Polizei gefertigt.

Am 20. M?rz 2021, gegen 00.45 Uhr erhielt die Polizei folgenden Hinweis: Zwei M?nner bespr?hen den Lagercontainer eines Fachmarktes in Rostock Lichtenhagen und eine weitere Person w?rde in einer Bushaltestelle "Schmiere stehen". F?r den Einsatz kamen sowohl zivile als auch uniformierte Kr?fte der Polizeiinspektion Rostock zum Einsatz. Zuerst stellten die Beamten/-innen den 17-j?hrigen Deutschen in der Haltestelle fest, der wohl aufpassen sollte. Die Beamten/-innen sahen eine m?nnliche Person in ein Waldst?ck fl?chten, die sodann gestellt werden konnte. Hierbei handelt es sich um einen 22-j?hrigen Deutschen. Beide Jugendlichen sind der Polizei schon mehrfach bekannt. Der Kriminaldauerdienst ?bernahm die Tatortarbeit und stellte die Beweismittel sicher. Eine Strafanzeige wegen Sachbesch?digung wurde aufgenommen.

R?ckfragen zu den B?rozeiten:

Polizeiinspektion Rostock Ellen Klaubert Ulmenstr. 54 18057 Rostock Telefon: 0381/4916-3040 E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit? www.twitter.com/polizei_rostock https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108765/4870362 Polizeiinspektion Rostock

@ presseportal.de