Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

E-Scooter in Kaiserslautern

15.01.2020 - 17:21:22

Polizeipräsidium Westpfalz / E-Scooter in Kaiserslautern

Kaiserslautern - E-Mobility goes Kaiserslautern! Seit Dienstag besteht in der Stadt die Möglichkeit, einen E-Scooter-Service zu nutzen. Berechtigte Personen haben nun die Möglichkeit, Elektrotretroller im Stadtgebiet auszuleihen. Im Umgang mit den E-Scootern, deren sachgemäßen Nutzung in der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) festgelegt ist, gibt es einiges zu beachten.

Mindestalter

Zwar benötigen E-Roller-Fahrer keinen Führerschein, dennoch ist nicht jeder berechtigt, die Fahrzeuge zu nutzen. Wer mit einem Scooter fahren möchte, muss mindestens 14 Jahre alt sein.

Helmpflicht

Da die Zweiräder nur bis zu einer Höchstgeschwindigkeit bis 20 km/h zugelassen sind, besteht derzeit keine Helmpflicht. Die Polizei empfiehlt dennoch das Tragen eines Helmes. Wie auch Fahrradfahrer sind E-Scooter-Fahrer im Straßenverkehr einem besonderen Risiko ausgesetzt.

Versicherung

Ausschließlich Fahrzeuge, die über eine gültige KFZ-Haftpflichtversicherung verfügen, dürfen im öffentlichen Verkehr geführt werden. Eine Versicherungsplakette muss am Roller angebracht werden. Bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld. Vor allem Personen, die im privaten Besitz eines Scooters sind, sollten daran denken eine solche Versicherung abzuschließen. Fahrzeuge von seriösen Verleih-Services sind in der Regel bereits versichert.

Alkohol und Drogen

Wie für Autofahrer, gilt auch für E-Roller-Fahrer die 0,5 Promille-Grenze. Zum Schutz aller Verkehrsteilnehmer empfiehlt die Polizei ausdrücklich, keine berauschenden Substanzen zu konsumieren. Wer sich nicht an die Vorschriften hält, muss mit Bußgeldern sowie Fahrverboten rechnen.

Wo darf man fahren?

- Baulich angelegte Radwege - Gemeinsame Geh- und Radwege (Zeichen 240 Straßenverkehrsordnung / StVO) - Radfahrstreifen (Zeichen 237 in Verbindung mit Zeichen 295 - Straßenverkehrsordnung)Fahrradstraßen (Zeichen 244.1 Straßenverkehrsordnung)

Ausdrücklich verboten ist es, auf Gehwegen zu fahren.

Wie viele Personen dürfen E-Scooter nutzen?

Die Benutzung eines Elektrotretrollers ist nur für eine Person zulässig.

Auch wenn die Nutzung solcher Elektrokleinstfahrzeuge viele Vorteile mit sich bringt und bei einigen Personen auch der "Fun-Factor" im Vordergrund steht, appelliert die Polizei an die Vernunft jedes Einzelnen. Bitte denken Sie daran, dass sie am öffentlichen Verkehr teilnehmen. Fahren Sie daher immer vorsichtig und aufmerksam! Die Polizei in Kaiserslautern wird Rollerfahrer und deren Fahrzeuge gezielt kontrollieren.

Wichtige Informationen zur Nutzung der E-Scooter hat die Stadt Kaiserslautern unter folgendem Link zusammengefasst:

https://s.rlp.de/BabLz

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4493065 Polizeipräsidium Westpfalz

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...

NRW-Innenminister wirbt für bessere Fehlerkultur bei der Polizei Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) wirbt für eine bessere Fehlerkultur bei der Polizei. (Polizeimeldungen, 11.01.2020 - 08:54) weiterlesen...