Polizei, Kriminalität

++ durchs Fenster geklettert ++ schwerverletzt in Klinik geflogen - Peugeot-Fahrer verunfallt ++ Zeugen gesucht!

07.08.2018 - 17:29:55

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ durchs Fenster geklettert ++ ...

Lüneburg - Presse - 07.08.2018 ++

Lüneburg

Lüneburg - durchs Fenster geklettert

Durch ein offenes Fenster ist ein unbekannter Täter am 05.08.18, gegen 07.55 Uhr, in eine Wohnung in der Straße Am Schießgraben gelangt. Der Täter kletterte durch das Fenster, nahm ein Laptop an sich und flüchtete, nachdem er die Bewohner bemerkt hatte. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

- ca. 170 bis 180 cm groß, - schwarz gekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

++ In diesem Zusammen weißt die Polizei darauf hin, trotz der heißen Temperaturen die Fenster nach dem Lüften, insbesondere vor dem Verlassen des Hauses, wieder zu schließen. ++

Lüneburg - Stromkabel an Bahnübergang gestohlen

Mehrere Meter Stromkabel, die an einem Bahnübergang in der Görlitzer Straße als Kontaktschleife fungieren, haben unbekannte Täter zwischen dem 22.07. und 05.08.18 entfernt und entwendet. Es entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Diebstahl aus Pkw

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 06.08.18 aus einem Audi, der in der Hansestraße abgestellt war, eine Sonnenbrille und ein Ladekabel entwendet. Es entstand ein Schaden von ca. 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Uelzen

Barum - Bundesstraße nach schwerem Verkehrsunfall mit einer tödlich und einer schwerst verletzten Person mehrere Stunden voll gesperrt

Am 07.08.18, gegen 06.50 Uhr, befuhr eine 47-jährige Ford-Fahrerin die B4 von Uelzen kommend in Richtung Lüneburg. In einer leichten Linkskurve, zwischen Hoystorfer Berg und Tätendorf/Eppensen, geriet die Ford-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einer Sattelzugmaschine der Marke MAN zusammen. Die 47-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle an ihren Verletzungen. Der 49 Jahre alte Beifahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und zunächst in dem Ford Galaxy eingeklemmt. Nachdem er von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit worden war, brachte ihn ein Rettungshubschrauber in eine Klinik in Hamburg. Die beiden Insassen des Ford Galaxy stammen aus Dänemark. Der 37-Jährige Fahrer der Sattelzugmaschine wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An der Unfallstelle ist die B4 dreispurig ausgebaut. Die Sattelzugmaschine befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls auf der linken Fahrspur in Fahrtrichtung Uelzen, da der 37-Jährige gerade ein anderes Fahrzeug überholte. An dem Ford entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe an der Sattelzugmaschine konnte noch nicht beziffert werden. Es dürfte jedoch ein Schaden von mehreren tausend Euro sein. Die B4 blieb während der Unfallaufnahme sowie den anschließenden Bergungs- und Reinigungsarbeiten zeitweise komplett gesperrt. Die Sperrung dauerte bis in die Mittagsstunden an.

++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de herunter geladen werden. ++

Lüchow-Dannenberg

Lüchow, OT. Loge - schwerverletzt in Klinik geflogen - Peugeot-Fahrer verunfallt

Aus bisher nicht geklärter Ursache verunfallte ein 38 Jahre alter Fahrer eines Pkw Peugeot in den Nachmittagsstunden des 06.08.18 auf der Bundesstraße 493. Der Mann aus Woltersdorf kam gegen 16:15 Uhr aus ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Er wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber nach Schwerin geflogen. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro.

Zernien - "ACHTUNG! - falsche Polizeibeamte!" - unzählige Anrufe im Raum Zernien

Als vermeintliche (Kriminal-)Polizeibeamte gaben sich Unbekannte telefonisch bei mehr als ein Dutzend älteren Menschen in den Nachmittags- und Abendstunden des 06.08.18 im Raum Zernien aus. Dabei wurde u.a. angegeben, dass man "soeben zwei Rumänen festgenommen habe, die einen Zettel mit dem Namen des Angerufenen gehabt hätten". Parallel wurde nach Wertgegenständen gefragt. Die zumeist älteren Angerufenen "rochen den Braten" und verständigten die richtigen Ordnungshüter. Die Polizei warnt ... und lobt das umsichtige Verhalten der Bürger!

Lüchow - "lärmende Jugendliche/Heranwachsende"

Wegen ruhestörenden Lärms mehrerer Jugendlicher/Heranwachsender im Bereich des Marktplatzes alarmierten Anwohner in der Nacht zum 07.08.18 die Polizei. Beamte konnten gegen 00:30 Uhr ein Dutzend "Jungerwachsene" feststellen. Die Personen wurden aufgrund der Nachtzeit zur Ruhe ermahnt und des Platzes verwiesen.

Uelzen

Lüder - Zeugen gesucht! - Hund schnappt nach Radfahrerin - Hundehalterin gibt falsche Personalien an - "falsche Gisela M."

Nach einem Vorfall mit einem dunklen Hund in den Nachmittagsstunden des 05.08.18 am Elbe-Seiten-Kanal - Hauptstraße in Lüder, sucht die Polizei möglichen Hinweisgeber auf eine ältere Frau/Pärchen mit einem dunklen Hund. Eine 34-Jährige aus Bodenteich war gegen 16:30 Uhr mit ihrem Fahrrad am Kanal unterwegs, als plötzlich der große dunkle Hund aus dem Gebüsch sprang und der Frau in den Unterarm biss. Zunächst rief ein Mann das Tier zurück bis dann die vermeintliche Hundehalterin aus dem Gebüsch erschien, der Radfahrerin half und ihren Namen ("Gisela M.") und Telefonnummer (in Uelzen) auf einen Zettel schrieb. Danach suchte die 34-Jährigen einen Arzt auf. ... konnte jedoch die Hundehalterin nicht erreichen, da Namen und Telefonnummer vermutlich erfunden waren. Hinweise zu dem dunklen Hund bzw. der mutmaßlichen Hundehalterin (Frau, ca. 60 bis 70 Jahre, helle gefärbte schulterlange Haare, 160cm groß) nimmt die Polizei Bad Bodenteich, Tel. 05824-96300-0, entgegen.

Bienenbüttel - Zaunelemente von Betriebsgelände gestohlen

Diverse Zaunelemente stahlen Unbekannte im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 03. Und 06.08.18 von einem Betriebsgelände einer Zaun-/Drahtbaufirma Am Klaepenberg. Die Polizei sicherte Spuren. Es entstand ein Sachschaden von gut 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Bad Bevensen - Bienenvolk mit fünf Waben gestohlen

Einen Ableger eines Bienenvolkes mit fünf Waben stahlen Unbekannte im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 03. Und 06.08.18 Am Osterbeck - Nähe Friedhof. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 06.08.18 in der Ebstorfer Straße. Dabei waren insgesamt acht Fahrer zu schnell unterwegs.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de