Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Duissern: Falsche Wasserwerker tricksen Senior aus

14.06.2019 - 14:51:26

Polizei Duisburg / Duissern: Falsche Wasserwerker tricksen ...

Duisburg - Zwei Unbekannte haben sich am Donnerstagmittag (13. Juni) in Duissern als Handwerker ausgegeben. Auf der Waldsteige waren die beiden zwischen 20 und 30 Jahre alten und etwa 1,85 Meter großen Männer so überzeugend, dass ein 67-jähriger Duisburger ihnen die Tür öffnete. Einer der beiden Täter bat ihn, die Wasserhähne aufzudrehen und lenkte ihn damit ab. Kurze Zeit später verließ das falsche Wasserwerker-Duo die Wohnung mit dem Bargeld des Seniors. Eine halbe Stunde vorher hatten Unbekannte bei einer Seniorin "Am Freischütz" mit einem ähnlichen Trick versucht, das Haus zu betreten. Sie gaben sich als Handwerker aus, die das Dach reparieren wollten. Die 76-Jährige betonte, dass sie keinen Wasserschaden habe und schloss die Tür.

Das zuständige KK 32 sucht Zeugen: Einer der beiden Männer hat eine kräftige Statur, kurze Haare, die auf einer Seite rasiert sind und einen Bart. Er trug eine kurze Arbeitshose. Der andere ist schlank und hat kurze Haare. Er hatte ein blaues Cappy auf und trug dunkelblaue Arbeitskleidung. Wer verdächtige Personen beobachtet hat, meldet sich bitte telefonisch bei der Kripo (KK 32) unter 0203 280-0. (stb)

Die Polizei bittet ältere Menschen, aufmerksam zu sein. Als Angehöriger und Familienmitglied empfehlen wir: Sprechen Sie mit Ihren Eltern, Großeltern oder älteren Verwandten über die Gefahren, die von Trickdieben ausgehen können. Im Internet gibt es auf den Seiten www.polizei-beratung.de viele Hinweise, wie sich Senioren schützen können. Die beiden Broschüren "Sicher Leben" und "Sicher zu Hause" können Interessenten dort herunterladen.

Generell gilt:

- Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. - Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder mit einem Blick aus dem Fenster an und nutzen Sie Ihre Türsprechanlage. - Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort - legen Sie immer Sperrbügel oder Sicherheitskette an. - Vergewissern Sie bei Ihrem Vermieter oder der Hausverwaltung, ob wirklich, ohne Ihnen Bescheid zu sagen, ein Termin mit Handwerkern vereinbart wurde. - Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

OTS: Polizei Duisburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50510 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50510.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801045 Fax: 0203/2801049

@ presseportal.de