Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Drogenverdacht: Mann in Unfall verwickelt

13.11.2019 - 13:11:38

Polizei Minden-Lübbecke / Drogenverdacht: Mann in Unfall verwickelt

Bad Oeynhausen - Mutmaßlich unter Drogeneinfluss ist am Dienstagnachmittag ein 28-Jähriger in einen Autounfall verwickelt worden. Dabei hatten die beiden Unfallbeteiligten Glück im Unglück und blieben unverletzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr der Bad Oeynhausener mit einem BMW die Straße "Hedingsener Masch" in Richtung der Bergkirchener Straße. An der Kreuzung zur Hedingsener Straße kam es zur Kollision mit dem vorfahrtsberechtigten Opel eines Mannes (70) aus Bad Oeynhausen, der den Kreuzungsbereich in westlicher Fahrtrichtung passieren wollte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes schleuderte der Opel in den Straßengraben und kippte auf die linke Fahrzeugseite.

Bei der Unfallaufnahme ergab sich den Beamten bei dem 28-Jährigen der Verdacht auf einen Betäubungsmittelkonsum, weswegen man ihm eine Blutprobe entnahm und seinen Führerschein sicherstellte. Unterdessen schleppte man den verunfallten Opel ab.

OTS: Polizei Minden-Lübbecke newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43553 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43553.rss2

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

@ presseportal.de