Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Drogenkontrollen: Fahrer flüchtet vergeblich

14.08.2019 - 13:46:23

Polizei Mönchengladbach / Drogenkontrollen: Fahrer flüchtet ...

Mönchengladbach - Unter Drogeneinfluss ein Fahrzeug zu steuern ist kein Kavaliersdelikt - und vor allem gefährlich. Für mehr Sicherheit auf den Straßen hat die Polizei Mönchengladbach gestern erneut gezielte Drogenkontrollen durchgeführt.

Die Beamten kontrollierten hierbei zwischen 11 und 16 Uhr rund 90 Fahrzeugführer an der L 390. Insgesamt erhärtete sich der Verdacht, dass sie unter Drogeneinfluss am Steuer saßen bei fünf Fahrzeugführern. Allen wurde eine Blutprobe entnommen. Die Polizei leitete gegen sie die entsprechenden Verfahren ein.

Ein Autofahrer versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen und flüchtete. Die Polizisten konnten ihn nach einer kurzen Verfolgungsfahrt stoppen. Bei der Kontrolle erschloss sich dann auch die Motivation des Fahrers zu diesem riskanten Manöver: Er stand unter Drogeneinfluss. Seine Fahrerlaubnis war ihm aus selbigem Grund auch bereits entzogen worden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren, unter anderem wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Auch ihm entnahmen die Beamten eine Blutprobe. (cw)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

@ presseportal.de