Polizei, Kriminalität

++ Drogen im Straßenverkehr? - Nicht mit uns!

09.11.2018 - 13:26:58

Polizeiinspektion Lüneburg / ++ Drogen im Straßenverkehr? - ...

Lüneburg - ++ Drogen im Straßenverkehr? - Nicht mit uns! ++ Schwerpunktkontrollen der Polizei ++ Vielzahl von Autofahrern unter Drogen- und Alkoholeinfluss ++ gefälschte Führerscheine und weitere Verstöße ++ Festnahme! ++ mehr als 60 Beamte im Einsatz ++ ... weitere Kontrollen folgen ++

Lüneburg

Mit dem Schwerpunkt "Drogen im Straßenverkehr" kontrollierte die Polizei Lüneburg in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei Lüneburg und Hannover, Spezialhunden der Diensthundeführerstaffel und Beamten aus Celle und Harburg im Verlauf des 08.11.18 in der Region Lüneburg. Mit an der Kontrolle beteiligt waren auch Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft sowie der Führerscheinstelle Lüneburg. Dabei waren die mehr als 60 Beamten in zwei größeren Kontrollstellen sowie mobil im Lüneburger Stadtgebiet und dem Landkreis präsent und kontrollierten mehr 230 Fahrzeuge.

Insgesamt zehn Fahrer waren dabei unter Drogeneinfluss, vier weitere unter Alkoholeinfluss unterwegs, so dass noch Vortests entsprechende Blutentnahmen im Rahmen der eingeleiteten Strafverfahren durchgeführt wurden. Die Führerscheine stellte die Polizei sicher. Parallel leiteten die Beamten 13 Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie zwei Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. Insgesamt 16 Fahrer ertappten die Beamten ohne gültige Fahrerlaubnis und auch 28 allgemeine Verkehrsordnungswidrigkeiten (nach der StVO bzw. StVZO) wurden geahndet.

Einen 49 Jahre alten griechischen Staatsbürger (wohnhaft in Lüneburg) nahmen die Beamten noch vor Ort vorläufig fest. Der Mann wies sich mit einem gefälschten Ausweis sowie einem total-gefälschten Führerschein bei der Kontrolle aus. In seinem Fahrzeug fanden die Beamten darüber hinaus zwei gestohlen Kfz-Kennzeichen aus Hamburg. Parallel durchsuchte die Polizei die auf Anordnung des Amtsgerichts die Wohnung des Mannes. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Auch den gefälschten Führerschein eines 34 Jahre alten Italieners aus Mailand kassierten die Ermittler ein und leiteten Strafverfahren wegen Urkundenfälschung ein.

Auch aufgrund der Vielzahl der festgestellten Drogen-, Alkohol- und sonstigen Verstöße kündigt die Polizei schon jetzt weitere Kontrollen in der Region an.

OTS: Polizeiinspektion Lüneburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59488 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59488.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Kai Richter Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

@ presseportal.de