Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Dreiste Betrüger erbeuten 9.000 Euro

29.11.2019 - 11:41:36

Polizeidirektion Kaiserslautern / Dreiste Betrüger erbeuten ...

Rockenhausen (Donnersbergkreis) - Dreiste Betrüger waren am Donnerstagvormittag in der Luitpoldstraße am Werk. Ein Mann klingelte an der Haustür der 75-jährigen Geschädigten, gab sich als Mitarbeiter einer in der Region ansässigen Dachdeckerfirma aus und wies diese darauf hin, dass das Dach ihres Einfamilienhauses einen Sanierungsschaden habe. Die Geschädigte ließ den Mann daraufhin in ihr Haus und beide schauten sich zusammen einen tatsächlich vorhandenen Schaden an. Der Mann führte ein Telefonat, woraufhin wenig später ein zweiter Mann am Anwesen eintraf, bei dem es sich angeblich um einen Vorarbeiter handelte. Nach kurzen Verhandlungen und einem weiteren Telefonat mit dem angeblichen Firmenchef wurde vereinbart, dass die Arbeiten nach einer Anzahlung in Höhe von 8.250 Euro zeitnah ausgeführt würden. Die Geschädigte ging daraufhin zusammen mit dem ersten Mann zu ihrer Hausbank und hob dort einen Geldbetrag in Höhe von 9.000 Euro ab. Wieder zu Hause angekommen, händigte sie den vereinbarten Betrag dann an den "Vorarbeiter" aus. Der erste Mann lockte sie anschließend unter einem Vorwand in ein anderes Zimmer, was der "Vorarbeiter" dazu nutzte, auch die restlichen 750 Euro zu stehlen.

Der erste Täter wird zwischen 35 und 40 Jahren alt, circa 170 cm groß, schlank und mit kurzen Haaren beschrieben. Der zweite Täter (Vorarbeiter) wird circa 45 Jahre alt, circa 180 cm groß und kräftig beschrieben. Dieser trug einen dunkelgrauen Jogginganzug. Beide sprachen pfälzischen Dialekt.

Laut Zeugenaussage, sollen sich die beiden Täter bereits am Vortag in Begleitung einer dritten männlichen Person im näheren Umfeld bewegt haben. Zu einem eventuell mitgeführten Fahrzeug liegen derzeit keine Hinweise vor.

Die Polizei in Rockenhausen bittet um Hinweise zu den Tätern sowie zu eventuell tatrelevanten Wahrnehmungen vor oder nach der Tat, unter der Telefonnummer 06361 / 917-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern Polizeiinspektion Rockenhausen Telefon: 06361 / 917-0 E-Mail: pirockenhausen@polizei.rlp.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1354

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117679/4453843 Polizeidirektion Kaiserslautern

@ presseportal.de