Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Drei Verletzte bei Auffahrunfall auf der A 44

27.11.2019 - 14:56:29

Polizei Dortmund / Drei Verletzte bei Auffahrunfall auf der A 44

Dortmund - Lfd. Nr.: 1389

Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A 44 sind am Dienstagvormittag (26. November) drei Personen leicht verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.10 Uhr auf der A 44 in Richtung Dortmund im Bereich des Autobahnkreuzes Dortmund/Unna. Zu diesem Zeitpunkt wollte ein 42-jähriger Mann aus Moldawien mit seinem Lkw die A 44 verlassen und befuhr dazu den linken Fahrstreifen der Parallelfahrbahn. Dort staute sich der Verkehr, so dass er sein Fahrzeug abbremsen musste. Die hinter ihm befindliche 51-jährige Fahrerin (aus Marsberg) eines Transporters bemerkte dies rechtzeitig und bremste ebenfalls. Ein 32-Jähriger aus Zierenberg hingegen hatte kurz zuvor vom rechten Fahrstreifen der Hauptfahrbahn auf den linken der Parallelfahrbahn gewechselt. Aus bislang ungeklärter Ursache bemerkte er den Stau offenbar zu spät. Er fuhr auf den Transporter auf, der wiederum auf den Lkw geschoben wurde.

Bei dem Zusammenstoß wurden die 51-Jährige, ihr Beifahrer (55, ebenfalls aus Marsberg) sowie der 32-Jährige leicht verletzt. Rettungswagen brachten die drei in umliegende Krankenhäuser.

An der Unfallstelle kam es bis ca. 10.55 Uhr zu Sperrungen.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 19.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Kupferschmidt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4452091 Polizei Dortmund

@ presseportal.de