Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Drei Häuser von Einbrechern heimgesucht: Zeugen gesucht

13.01.2020 - 15:26:27

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Drei Häuser von ...

Kassel - Kassel-Niederzwehren und -Wehlheiden:

Am Wochenende kam es in den Kasseler Stadtteilen Niederzwehren und Wehlheiden zu drei Einbrüchen, wobei bislang unbekannte Täter gewaltsam in zwei Einfamilienhäuser und eine Erdgeschosswohnung eindrangen. Die Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei sind mit den weiteren Ermittlungen betraut und erbitten Zeugenhinweise.

Schmuck aus Schlafzimmer erbeutet

In der Wilhelm-Busch-Straße, nahe der Leimbornstraße, kam es am Samstagabend, in der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 19:45 Uhr, zu dem Einbruch. Die unbekannten Täter öffneten gewaltsam eine Kellertür und gelangten so in das Haus. Aus dem Schlafzimmer stahlen die Einbrecher mehrere Schmuckstücke und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Mit ihrem brachialen Vorgehen richteten sie einen Sachschaden von rund 500 Euro an.

Terrassentür im Nachbarhaus aufgebrochen

Offenbar dieselben Täter brachen auch in das Nachbarhaus in der Wilhelm-Busch-Straße ein, indem sie eine Terrassentür brachial öffneten. Die Einbrecher durchwühlten sämtliche Räume. Was sie genau erbeuteten, ist derzeit noch nicht geklärt. Den Schaden an der aufgebrochenen Tür beziffern die aufnehmenden Polizisten des Kasseler Kriminaldauerdienstes auf etwa 1.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen fand der Einbruch in der Zeit zwischen Samstagmorgen, 11:00 Uhr, und Sonntagmorgen, 10:30 Uhr, statt.

Täter nutzen gekipptes Fenster

In der Strindbergstraße, nahe des Graßwegs, kam es am Samstag, in der Zeit zwischen 15:00 und 21:30 Uhr, zum Einbruch in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Die unbekannten Täter öffneten ein gekipptes Fenster, um in die Wohnung zu gelangen. Nachdem die Einbrecher offenbar nicht fündig wurden, flüchteten sie ohne Beute durch eine Terrassentür, die bei der Heimkehr der Hausbewohnerin offenstand. Ob auch dieser Einbruch von denselben Tätern verübt wurde, ist derzeit noch unklar.

Die zuständigen Ermittler des K 21/22 suchen Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Tatorte gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können. Zeugen melden sich bitte unter Tel.: 0561-9100 bei der Kasseler Polizei.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake Pressesprecherin Tel. 0561 - 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4490464 Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de