Kriminalität, Polizei

Dortmund - Lfd. Nr.: 0013

07.01.2022 - 08:00:00

Neues Jahr - neues Angebot: Präventionsexperte bietet Telefon-Sprechstunde für Seniorinnen und Senioren an

Neues Jahr - neues Angebot! Das Kommissariat für Prävention und Opferschutz der Dortmunder Polizei startet motiviert in das Jahr 2022 und hat sich etwas Neues einfallen lassen. Um den Kampf gegen Betrugsmaschen zum Nachteil älterer Menschen fortzuführen, wird es ab dem kommenden Dienstag (11. Januar) eine wöchentliche Telefon-Sprechstunde geben. Das Thema: Sicherheit im Alltag. Die Zielgruppe: Seniorinnen und Senioren in Dortmund und Lünen, aber natürlich auch ihre Angehörigen. Unsere Ansprechpartner: die Präventionsexperten Markus Schettke und Indra Naskar. Die Telefonnummer: 0231/132-7953.

Jeden Dienstag von 11 bis 12 Uhr werden die beiden zu Fragen rund um das Thema "Sicherheit im Alter" Rede und Antwort stehen. Mögliche Themen: Betrugsmaschen wie Enkeltricks, Schock-Anrufe, falsche Polizisten oder auch falsche Gewinnversprechen. Betrug an der Haustür zum Beispiel durch falsche Wasserwerker. Schutz vor Einbruch oder Taschendiebstählen. Haben Sie Fragen, wie Sie sich vor derartigen Maschen schützen können? Oder haben Sie eine verdächtige Situation erlebt, in der Sie unsicher waren, zu der sie Fragen haben? Rufen Sie während unserer neuen Telefon-Sprechstunde an und nutzen Sie die Möglichkeit, mit einem erfahrenen Experten ins Gespräch zu kommen.

Das neue Gesprächsangebot soll die Präventionsmaßnahmen der Dortmunder Polizei rund um das Thema "Sicherheit im Alter" abrunden. Gerade in Zeiten von Corona und reduzierten Kontakten suchen die Beamten nach Mitteln und Wegen, auf andere Weise mit Seniorinnen und Senioren ins Gespräch zu kommen und sie mit ihren Präventionsbotschaften zu erreichen. Dazu gehört auch der im Oktober letzten Jahres etablierte monatliche Online-Vortrag mit dem Titel "1320 aktuell - Sicher leben in Dortmund und Lünen". Der im Januar ausnahmsweise am zweiten Donnerstag des Monats stattfindet. Wer es also zur ersten Telefon-Sprechstunde nicht schafft oder Lust auf noch mehr Infos rund um das Thema hat, dem sei der Termin am 13. Januar, 17 Uhr, ans Herz gelegt. Dann begrüßen Markus Schettke und Indra Naskar ihre Zuhörerinnen und Zuhörer wieder am Bildschirm. Zu Gast haben sie diesmal einen Kollegen aus dem Kommissariat für Prävention und Opferschutz. Kriminalhauptkommissar Jörg Stenczl wird dann von seiner Arbeit berichten.

Die Anmeldung zum Zoom-Vortrag ist per Mail an vorbeugung.dortmund@polizei.nrw.de oder telefonisch unter Tel.0231/132-7950 (montags bis freitags, 9 bis 15 Uhr) möglich. Er findet normalerweise an jedem ersten Donnerstag im Monat statt.

Die wöchentliche Telefonsprechstunde findet ab dem 11. Januar wöchentlich dienstags zwischen 11 und 12 Uhr statt. KHK Markus Schettke ist dann unter Tel. 0231/132-7953 zu erreichen. Wichtiger Hinweis: Anzeigenerstattungen oder Beschwerden sind in dieser Telefon-Sprechstunde nicht möglich!

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Kupferschmidt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e0e18

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kriminalität - Rabbi zu Geiselnahme in US-Synagoge: Konnten selbst flüchten. Nun erzählt der Rabbi der Gemeinde von den bedrohlichen Stunden und offenbart bislang unbekannte Details: über eine Flucht und über einen Täter, der anfangs harmlos daherkam. Bei der Geiselnahme in einer Synagoge am Samstag in Texas war die Lage lange unübersichtlich. (Politik, 17.01.2022 - 19:22) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei verhaftet Teenager. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:34) weiterlesen...

Kriminalität - Senioren niedergestochen und beraubt - Fahndung nach Täter. Die Tatorte liegen nur wenige Straßen voneinander entfernt. Der Täter scheint derselbe zu sein - und weiter flüchtig. Innerhalb einer Stunde werden in Rostock zwei Senioren niedergestochen. (Politik, 17.01.2022 - 05:32) weiterlesen...

Kriminalität - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 05:06) weiterlesen...

USA - Geiselnahme in Texas: Britische Polizei meldet Festnahmen. Die genaue Verbindung zur Tat in den USA ist derzeit unklar. Einen Tag nach der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge nimmt die britische Anti-Terror-Polizei zwei junge Männer im Süden Manchesters fest. (Politik, 17.01.2022 - 02:02) weiterlesen...

USA - Geiseln aus Synagoge in Texas befreit - Biden: «Terrorakt». Über viele Stunden verhandeln Polizisten mit dem Geiselnehmer. Es endet mit einer dramatischen Szene. Während eines Gottesdienstes nimmt ein Mann in einer Synagoge in Texas mehrere Geiseln. (Politik, 16.01.2022 - 20:32) weiterlesen...